Harry Potter ohne Harry Potter? Daniel Radcliffe möchte sein Alter-Ego nicht noch einmal spielen

von

Als Autorin Joanne K. Rowling kürzlich eine kleine Folgegeschichte über Harry Potter und seine Freunde veröffentlichte, wurden sofort enthusiastische Rufe nach einem neuen Film laut.

In einer Pressekonferenz dämpfte Daniel „Harry Potter“ Radcliffe nun aber den Begeisterungssturm von Presse und Fans. Er erklärte, dass er Harry Potter nicht noch einmal spielen möchte und „versucht sei, nein zu sagen“. Und um über ein Filmprojekt zu sprechen, sei es ohnehin noch viel zu früh, erklärte er weiter.

„Ich habe es noch nicht gelesen. Aber soviel ich weiß, ist die Geschichte so kurz, dass sie keine Filmadaption wert ist“, meint Radcliffe und ergänzt noch eine Kleinigkeit: „Er ist 12 Jahre älter, als ich es jetzt bin… es ist also nichts, worüber ich mir Sorgen machen muss, und das noch hoffentlich für eine lange Zeit.“


Tom DeLonge im Interview: „Cancel Culture? Punks kümmern sich nicht um diesen Scheiß“
Weiterlesen