Mighty Oaks im Livestream mit  


Ice Cube wird sich in naher Zukunft mit Joe Biden treffen

von

Während eines Interviews mit TMZ am Mittwoch (3. Februar) enthüllte der Gangsta-Rap-Pionier Ice Cube, dass die Regierung von US-Präsident Joe Biden ihn Anfang der Woche kontaktierte, um über seine „Contract With Black America“-Initiative zu sprechen. Obwohl sie noch kein Treffen eingerichtet haben, ist die Planung im Gange und das Treffen wird voraussichtlich noch in diesem Monat stattfinden.

Der Rapper und Schauspieler setzt sich weiter für den Vertrag ein, den er mit mehreren Expert*innen ausgehandelt hat. Darin fordert er die Politiker*innen auf, Änderungen in Sachen Bankwesen, Polizei und mehr zu unterstützen. Er selbst glaubt, dass diese Veränderungen einen direkten, unmittelbaren und positiven Einfluss auf die Schwarze Gemeinschaft in Amerika ausüben werden. Dafür suchte er sich auch Unterstützung im Weißen Haus.

Vergangenen Oktober entzündete Ice Cube einen kleinen Social-Media-Shitstorm, als Donald Trumps ehemalige Beraterin Katrina Pierson im Zuge der letztjährigen Präsidentschaftswahl offenlegte, dass die Regierung hinter den Kulissen mit Ice Cube zusammengearbeitet hatte.

Die N.W.A-Legende bestritt dies damals nicht und fügte hinzu, dass sie bereit sei, mit allen Mitarbeiter*innen aus dem Oval Office zusammenzuarbeiten, um weiter Fortschritte an der „Contract With Black America“- Initiative machen zu können.

„Es geht mir um Wiedergutmachung“

„Die Regierung versucht wirklich den Minderheiten zu helfen, aber ich glaube, dass die Schwarze Gemeinschaft in diesem Land in einer besonderen Position steckt“, fährt Ice Cube fort. „Es muss Dinge bis hin zu Spezialprogrammen geben. Du kennst mich, mir geht es nur um Wiedergutmachung. Das scheint ein schlechtes Wort für die Regierung zu sein, aber das müssen wir ändern. Wir müssen über Reparationen sprechen und diesem System etwas Fairness hinzufügen“, sagte er.

Neben seinen politischen Ambitionen bleibt Ice Cube dennoch als MC aktiv und veröffentlichte am 4. Februar seinen neuen Song: „Trying To Maintain“. Der Text greift alles auf, was er seit Oktober des vergangenen Jahres in der Öffentlichkeit durchmacht. Einschließlich des Versuchs von Twitter, ihn wegen der Zusammenarbeit mit Donald Trump von der Plattform zu verbannen.

 


Kontra K über Luxusgüter im Rap: „Wir formen die nächste Generation“
Weiterlesen