Interpol kündigen ihr neues Album „MARAUDER“ an

„Maybe it’s time“ – so mysteriös gaben sich Interpol jüngst auf Twitter. Und auch die restlichen Social-Media-Kanäle von Interpol ließen nur einen Schluss zu: Da ist was im Busch. Fest stand nur: Es hat irgendwas mit Mexico City zu tun. Nun lüftete die Band um Paul Banks das Geheimnis. Indie-Kinder der Nuller-Jahre, Ihr werdet Euch freuen.
 Bei einer weltweit live gestreamten Pressekonferenz in, genau, Mexico City, gab die Band bekannt, dass es ein neues Album geben wird. MARAUDER soll es heißen und Ende August erscheinen. In Mexiko fand das Event schlichtweg deshalb statt, weil Interpol dort besonders erfolgreich sind.

Entstanden sind die neuen Songs im New Yorker Proberaum der Yeah Yeah Yeahs. Produziert wurde das Werk von Dave Fridmann (Flaming Lips, Spoon, MGMT und Mogwai). Angeblich soll der neue Sound Rock mit 80er-Jahre-Funkeinflüssen verbinden. Zudem sollen die Songs sehr viel biographischer als früher sein. Einen ersten Vorgeschmack darauf gibt es ab sofort mit der neuen Single „The Rover“.

Hört hier Interpols neuen Song „The Rover“ im Stream:

https://www.youtube.com/watch?v=3KmIMuLh4Vs

Seht hier das Album-Cover zu „MARAUDER“ von Interpol:

Das Cover zeigt die Pressekonferenz von Elliot Richardson aus dem Jahr 1973, die damals die Watergate-Affäre ins Rollen brachte. Ob Interpols sechstes Studioalbum genauso geschichtsträchtig wird, muss sich zeigen.

MARAUDER soll am 24. August in die Läden kommen. Das bisher letzte Album von Interpol EL PINTOR erschien 2014.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Interpol kündigen Welttournee an – zwei Termine in Deutschland
Weiterlesen