Jack Whites Third Man Records veröffentlicht mit Sun Records alte 7“-Singles

von
Sun Studios 1999

Jack Whites Label Third Man Records hat sich mit dem berühmten Label Sun Records aus Memphis zur Wiederveröffentlichung einer 7’’-Serie zusammengeschlossen.

Sun Records wurde 1952 von Sam Philips gegründet mit dem Slogan „We Record Anything, Anywhere Anytime“ und gilt als Ursprungsort des amerikanischen Rock’n’Roll. 1954 nahm Elvis dort seine erste Single auf. Künstler wie Johnny Cash, Jerry Lee Lewis, Roy Orbinson, Ray Charles, Charlie Rich oder Rufus Thomas folgten dem “King Of Rock’n’Roll“ ins zu diesem Zeitpunkt begehrteste Aufnahmestudio und Label Amerikas.

Auf dem Blog von Jack Whites Third Man Record Store kann man jetzt den Neu-Veröffentlichungsplan nachlesen. 61 Jahre nach den Aufnahmen bei Sun Records werden drei klassische 45rpm/7’’-Singles aus dem Sun-Records-Katalog bei Third Man Records neu aufgelegt. Die ersten drei Veröffentlichungen dieser Kooperation werden “Bear Cat“ von Rufus Thomas, “Just Walking in The Rain“ von The Prisonaires und “Get Rhythm“ von Johnny Cash sein. Weitere Neuauflagen sind bereits geplant.

Veröffentlicht werden die Singles ganz klassisch mit dem Sun-Logo. Eine streng limitierte Edition wird es allerdings in schwarz-gelbem Vinyl geben. Diese Ausgabe ist limitiert auf 150 Stück pro veröffentlichtem Titel. Die “normale Edition“ mit allen drei Singles kann man jetzt schon im Third Man Record Store für 15 US-Dollar vorbestellen.  Einen kurzen Ausschnitt einer Dokumentation über Sun Records gibt es hier:



USA verzeichnet größte Vinyl-Verkäufe aller Zeiten innerhalb einer Woche
Weiterlesen