Highlight: Serien wie „13 Reasons Why“: Diese Serien erzählen von Außenseitern und sozialem Druck

Jetzt im Stream: „Stranger Things“ startet mit der 2. Staffel auf Netflix

Die Mystery-Serie „Stranger Things“ wurde 2016 schlagartig zum neuen Serien-Aushängeschild des Streaming-Diensts Netflix, hat „House of Cards“ als das größte Ding in der Mediathek abgelöst. Das Rezept: 80er-Nostalgie, ein unfassbar guter Soundtrack und Kinderdarsteller, die allesamt Sympathieträger und erstaunlich reife Schauspieler sind. Am Freitag startete nun die zweite Staffel der Serie.

Die Erwartungen an die neun neuen Episoden sind hoch: Netflix hat das Budget der Serie drastisch erhöht, der Charme der ersten Staffel soll trotz mehr Action und deutlich mehr CGI nicht verloren gehen. Alle relevanten Darsteller kehren zurück, auch Millie Bobby Brown nimmt ihre Rolle „Eleven“ erneut auf. Im Finale der ersten Staffel verschwand Eleven in der Zwischenwelt „Upside Down“, der Trailer zur neuen Staffel kündigte bereits ihre Rückkehr an:

Für alle, die sich am Wochenende durch die gesamte Staffel kämpfen werden, könnte übrigens das „Stranger Things“-Videospiel für Smartphones interessant sein. Seit einigen Wochen steht das Retro-Game im App-Store zum Download bereit. Und soll den Fans der Serie die Wartezeit bis zur nächsten Staffel verkürzen. Insgesamt sind vier Staffeln der Serie geplant.

„Stranger Things“-App: Die Netflix-Serie hat nun ein eigenes Retro-Videogame


„You – Du wirst mich lieben“: Netflix verkündet den Start der 2. Staffel
Weiterlesen