Joko und Klaas überlassen ihre Instagram-Accounts iranischen Frauen

von

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben ihre Instagram-Accounts für einen guten Zweck aufgegeben – von nun an posten auf den reichweitenstarken Kanälen zwei iranische Frauen und nutzen die Popularität der beiden Moderatoren, um auf die Proteste im Iran aufmerksam zu machen.

Der Account von Heufer-Umlauf wurde von Sarah Ramani übernommen, die ein Video von den Straßenprotesten im Iran geteilt hat. Winterscheidts Kanal wird ab sofort von der Frauenrechtsaktivistin Azam Jangravi geführt. Gemeinsam haben die Frauen dadurch eine Reichweite von zwei Millionen Menschen, die zuvor den beiden beliebten Promis folgten.

Auch der Sender ProSieben lobte die Aktion auf Twitter mit folgenden Worten: „Unglaublich stark. Joko und Klaas überlassen ihre privaten Instagram-Accounts zwei Frauen aus dem Iran – für immer. Um sichtbar zu sein. Um das, was im Iran geschieht, sichtbar zu machen. Um uns allen die Wahrheit zu zeigen.“

Zuvor hatten die Moderatoren bei „Joko und Klaas gegen ProSieben“ 15 Minuten Sendezeit auf ProSieben gewonnen und diese ebenfalls den Geschehnissen im Iran gewidmet. Seit mehreren Wochen gehen Frauen in dem Land auf die Straße. Nach dem Tod der Iranerin Mahsa Amini, der offenbar eine Folge von Gewalt durch die Sittenpolizei war, protestieren immer mehr Menschen gegen die Unterdrückung von Frauen im Iran. Kopftücher werden verbrannt, einige Frauen schneiden sich die Haare ab. Doch durch die strenge Internetzensur im Iran gelangen nur wenige Bilder und Videos an die Öffentlichkeit. Das soll sich mit der Übernahme von Jokos und Klaas‘ Link nun ändern.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de+++


Sänger und Gitarrist von Television: Tom Verlaine ist tot
Weiterlesen