Jonny Greenwood und Bryce Dessner veröffentlichen Klassik-Album

von
Bryce Dessner, hier live mit The National

Den meisten sind sie als Mitglieder von The National und Radiohead bekannt – jetzt erscheint bei der Deutschen Grammophon ein Album, das Jonny Greenwood und Bryce Dessner von einer anderen Seite zeigt.

Von Greenwood findet sich auf dem gemeinsamen Album die Suite aus dem Filmsoundtrack zu Paul Thomas Andersons „There Will Be Blood“, von Dessner das Stück „St. Carolyn By The Sea“. Auch Dessners Bruder Aaron, ebenfalls Mitglied von The National, ist auf den Aufnahmen zu hören, die mit dem Copenhagen Phil. Orchestra (Leitung: André de Ridder) eingespielt wurden.

Neuland ist die klassische Musik für keinen von beiden. Greenwood ist studierter Bratschist und schrieb mehrere Soundtracks, Dessner, der ebenfalls klassische Musik studierte, veröffentlichte im November gemeinsam mit dem Kronos Quartet das Album AHEYM und arbeitete bereits mit Größen der modernen Klassik wie Philip Glass und Steve Reich zusammen. „Ich finde die Platte interessant, weil Jonny und ich einiges gemeinsam haben. Die ganze Band-Geschichte, aber eben auch den Hintergrund als klassische Musiker. Andererseits sind unsere musikalischen Einflüsse durchaus verschieden“, sagt Dessner.

Das gemeinsame Album von Jonny Greenwood und Bryce Dessner erscheint am 07. März 2014. Eine ausführliche Geschichte folgt in einer der nächsten Musikexpress-Ausgaben.



Radiohead kündigen Online-Ausstellung zum Reissue-Projekt KID A MNESIAE an
Weiterlesen