Spezial-Abo
🔥Kanye West: Seine Pläne für 2020 im Überblick

Kanye West: Pop-Up-Shop zur „YEEZUS“-Tour öffnet in New York

Der Pop-Up-Store von Kanye West befindet sich derzeit in New York. Dort kann man Merchandise von der Yeezus-Tour erwerben.

Kanye West festigt sein zweites Standbein: Mit eigener Mode und großflächigen Kollaborationen, wie zuletzt dem angesetzten Deal mit der Sportmarke Adidas, scheffelt er das große Geld. Seine neuesten Stücke sind derzeit in New York zu erwerben. Dort öffnete der Pop-up-Store zur YEEZUS-Tour – all jene, die die Show verpasst haben, können jetzt noch Merchandise und Show-Memorabilia erwerben.

Zwischen Südstaatenflagge und Crossbike hängen amerikanisch inspirierte T-Shirts und Caps, die ebenfalls nur so vor geschichtsträchtiger Symbolik strotzen. Die sich anbahnende Konföderierten-Kontroverse versuchte Kanye West allerdings bereits im Oktober beim Radiosender 97.1 AMP mit folgenden Worten zu entschärfen: „Die Konföderiertenflagge repräsentierte in gewisser Weise die Sklaverei – das ist meine Abstraktion von dem, was ich darüber weiß. Ich habe den Song ‚New Slaves‘ geschrieben und die Konföderiertenflagge zu meiner Flagge gemacht. Und was willst du dagegen machen?“ Hört, hört: King Kanye hat gesprochen.

Via Hypebeast lassen sich noch weitere Einblicke in die Tour-Kollektion von Kanye West finden.



„Donda“: Kanye West ehrt seine verstorbene Mutter mit neuer Single
Weiterlesen