Spezial-Abo

Komiker-Legende und „King of Queens“-Schauspieler Jerry Stiller ist tot

Der weltbekannte Komiker und Schauspieler Jerry Stiller ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Dies bestätigte sein Sohn Ben Stiller via Twitter. „Ich bin sehr traurig, mitteilen zu müssen, dass mein Vater, Jerry Stiller, verstorben ist. Er starb eines natürlichen Todes. Er war ein großartiger Vater und Großvater und 62 Jahre lang ein hingebungsvoller Ehemann für Anne. Er wird sehr vermisst werden. Ich liebe dich, Dad“, schreibt Ben Stiller in dem Post.

Jerry Stiller erlangte zusammen mit seiner Ehefrau, der Komikerin Anne Meara, als Comedy-Duo „Stiller & Meara“ bereits in den 1960er-Jahren große Popularität. Später brillierte er in den Rollen des exzentrischen Vaters Arthur Spooner in der US-Sitcom „King of Queens“ und als Frank Costanza in der Serie „Seinfeld“.

Der Mime wurde am 8. Juni 1927 in New York geboren und stand bereits im Alter von zehn Jahren auf Theaterbühnen. Nach einem Schauspielstudium an der Syracuse University versuchte sich Stiller mit kleinen Rollen im US-Fernsehen einen Namen zu machen, was sich für einige Jahre jedoch als eher schwierig herausstellte. Erst im Jahr 1961 gelang der große Karrieresprung mithilfe von „Stiller & Meara“ – seine Frau Anne Meara und er traten insgesamt 36 Mal in der „Ed Sullivan Show“ auf, moderierten gemeinsam die Sendung „HBO Sneak Previews“ und erhielten im Jahr 1986 sogar ihre eigene Serie, die „Stiller and Meara Show“. Kurz darauf begannen beide sich vermehrt auf ihre Solokarrieren zu konzentrieren.

In den 1990er-Jahren bekam Stillers Karriere wieder einen Aufschwung, als er die Rolle des Frank Constanza in der Erfolgsserie „Seinfeld“ übernahm. Für seine Darbietung (von 1993 bis 1998) erhielt der Schauspieler im Jahr 1997 sogar eine Emmy-Nominierung. Nach dem immensen Erfolg mit „Seinfeld“ hatte Stiller eigentlich geplant, sich Ende der 1990er-Jahre zur Ruhe zu setzen – hätte Komiker Kevin James ihn nicht „verführt“, die Rolle des Arthur Spooner in der Sitcom „King of Queens“ anzunehmen. Seine Verkörperung des jähzornigen und exzentrischen Vaters, der mit seiner Tochter Carrie (Leah Remini) und dem Schwiegersohn (Kevin James) zusammenlebt, nachdem sein Haus in der Pilotfolge niederbrennt, sollte seine ikonischste und populärste Rolle werden.



Star-Komiker und Schauspieler Fred Willard ist im Alter von 86 Jahren gestorben
Weiterlesen