Spezial-Abo

Lemmy Kilmister: Motörhead-Sänger bekommt sein eigenes Biopic

von

Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister wird posthum sein eigenes Biopic erhalten. „Deadline“ zufolge sollen die Dreharbeiten für den Film 2021 beginnen und unter der Regie von Greg Olliver stattfinden, der bereits für die 2010 erschienene Dokumentation über die Metal-Ikone verantwortlich war.

Auch Motörheads Manager Todd Singerman soll als Executive Producer an dem Projekt beteiligt sein, finanziert wird das Ganze von VMI Worldwide. Im Laufe des Films sollen sowohl Lemmys Jugendjahre als auch seine Zeit als Roadie für Jimi Hendrix sowie als Teil von Hawkwind und selbstverständlich Motörhead dokumentiert werden.

„Alles, was ihr über Lemmy gehört habt, ist vermutlich wahr… nicht, weil er sich an sämtlichen Rock’n’Roll-Klischees bedient hätte, sondern weil er sie selbst erschaffen hat“, so Olliver in einem offiziellen Statement, „Marlboro Reds und Jack Daniels zum Frühstück, Speed zum Abendessen – alles wahr.“ Aber hinter der stählernen Fassade habe sich dennoch „ein interessanter, komplizierter Mann mit einem riesigen Herzen“ befunden, der sich niemals davon abbringen lassen habe, „die Musik zu spielen, die er liebte“.

Tatsächlich befinde sich das Biopic bereits seit 2013 in Arbeit. Ganz besonders viel Wert lege man bei der Produktion darauf, „Lemmy, den Motörhead-Mitgliedern Phil Campbell und Mickey Dee sowie allen anderen Personen, die eine wichtige Rolle in Lemmys Leben gespielt haben, treu zu bleiben.“ Alle porträtierten Personen sollten am Ende stolz auf das Resultat sein.

In einem gemeinsamen Statement von Singerman und Creative Consultant Steffan Chirazi heißt es weiterhin: „Es ist eine Geschichte von großer kultureller Wichtigkeit. Wenn uns die vergangenen fünf Jahre, in denen er nicht da war, eines gelehrt haben, dann dass Lemmy einzigartiger war, als es irgendjemandem bewusst war, weil einfach niemand an die Qualität und Freiheit dieses Mannes herankommt.“

Welcher Schauspieler in die Rolle des legendären Rockmusikers schlüpfen darf, ist bisher noch nicht bekannt. Kilmister starb am 28. Dezember 2015 im Alter von 70 Jahren an Herzversagen. Zwei Tage vor seinem Tod war bei dem Sänger Prostata-Krebs diagnostiziert worden.



Das sind die 10 erfolgreichsten Boybands aller Zeiten
Weiterlesen