Spezial-Abo

Lemmy und Bowie werden bei den Grammys 2016 geehrt

von

Die diesjährigen Grammy Awards ziehen ihren Hut vor zwei wegweisenden Künstlern, die kürzlich von uns gegangen sind: Lemmy Kilmister und David Bowie werden bei der am 15. Februar 2016 stattfindenden Preisverleihung mit Tribute-Auftritten geehrt.

Wie der US-amerikanische „Rolling Stone“ berichtet, wird die Supergroup The Hollywood Vampires, die unter anderem aus Alice Cooper, Johnny Depp, Aerosmiths Joe Perry und Guns ‚N Roses‘ Duff McKagan besteht, eine spezielle Performance zu Ehren des verstorbenen Motörhead-Anführers Lemmy zum Besten geben.

„Wir starteten diese Band um all unsere „toten, betrunkenen Freunde“ aus dem Rainbow zu ehren – und ich denke, dass Lemmy nun auch ein Teil davon ist“, sagte Alice Cooper gegenüber dem „Rolling Stone“. Welchen Song man live vortragen werde, ist noch nicht sicher, meinte Cooper, er sei jedoch für „Ace Of Spades“.

Die New York Times wiederum berichtet, dass Lady Gaga von den Machern des Grammys gebucht wurde um ein Medley aus David Bowies größten und bekanntesten Hits zu singen.

Grammys-Produzent Ken Ehrlich sagte, die Hommage sei in erster Linie Bowies musikalischen Verdiensten gewidmet, werde aber seinen Einfluss auf die Mode und die Popkultur auch würdigen.

Die Grammy Awards 2016 finden am 15. Februar im Staples Center in Los Angeles statt. Anwärter für den Abräumer des Abends ist Kendrick Lamar, der gleich 11 Nominierungen einheimsen konnte.

 


Nach „Enemy“ weiterschauen: Diese 5 Filme solltet Ihr auch sehen
Weiterlesen