Live in Zürich: Arctic Monkeys präsentieren neuen Song „I Ain’t Quite Where I Think I Am“

von

Am Dienstagabend traten die Arctic Monkeys zum Festivalauftakt des Zürich Open Air auf. Während ihres Sets spielten sie erstmalig einen neuen Song namens „I Ain’t Quite Where I Think I Am“. Seht hier Fanmitschnitte davon.

Das noch immer aktuelle Album der Arctic Monkeys TRANQUILITY BASE & HOTEL CASINO erschien 2018. ME-Rezensent Albert Koch bewertete es mit fünf von sechs möglichen Sternen. Er befand: „Die größte Gitarrenband ihrer Generation hat die Gitarren einer freiwilligen Selbstkontrolle unterzogen, Songs und Arrangements geschrieben, die nicht ins Indie-Rock-Raster passen, die Rock-Manierismen vorübergehend abgelegt. Es ist durchaus ein Wagnis, eines aber, das sich in Grenzen hält, weil – wie bei den Stones – die hochgradige Wiedererkennbarkeit dieser Band durch die Stimme ihres Sängers gegeben ist.“

Ein Nachfolger wurde wenige Stunden nach ihrem Gig in Zürich angekündigt: THE CAR heißt ihr siebtes Album und erscheint am 21. Oktober 2022.

Drummer Matt Helders berichtete bereits von dessen Entstehung und dem Sound. Er sagte: „I mean, it’s never gonna be like ‘R U Mine?’ and all that stuff again, you know, the heavy riffs and stuff. But there are riffs in there and [it’s] a bit more up-tempo, even though it’s not loud.“

Die Arctic Monkeys treten diesen Sommer auf diversen weiteren Festivals auf, unter anderem beim Rock En Seine in Paris, in Reading und Leeds sowie dem Primavera-Sound-Ableger in Los Angeles. Deutschland-Termine sind noch nicht bekannt.


Der Mann, der als Baby auf Nirvanas Cover zu NEVERMIND war, hat (erneut) geklagt
Weiterlesen