M.I.A. gibt neuen Album-Titel bekannt

von

Sechs Jahre nach ihrem bisher letzten Album AIM meldet sich die britische Musikerin M.I.A. zurück. Am 26. Mai gab sie bekannt, dass ihr neues Album MATA heißen soll – als Geschmacksprobe veröffentlichte sie den Song „The One“. Hinter dem Track stehen die Produzenten Rex Kudo und T-Minus. Hier das offizielle Musikvideo.

Im Interview mit Apple Music 1 erklärte M.I.A., dass es ihr bei der Entstehung des Songs sehr gut gegangen sei. Das neue Album habe aber „zwei Seiten“. „Es ist ein bisschen ein Zusammenstoß, aber der Zusammenstoß ist zwischen dem Ego und der Spiritualität“. Für die Sängerin sei es schwierig gewesen ihre Spiritualität zu finden, da ein Ego als Musiker*in notwendig sei. Nur Musik-Genres wie Gospel, seien spirituell.

Neben der Introspektion will sich M.I.A. auch, wenig verwunderlich, der Politik widmen. Im Interview betonte die Sängerin, dass sie Islamophobie und den Krieg im Nahen Osten auf ihrem neuen Album thematisieren wollte.

„Ich hatte eine Vision von Jesus“

Später im Interview kam das Thema Spiritualität wieder auf. M.I.A., die im Alter von zehn Jahren mit ihrer Familie aus der Heimat Sri Lanka nach London geflüchtet war, fühlte sich lange als Teil der Tamil-Community und als Hindu wohl. „Aber ich hatte ein Vision. Eine Vision, in der mir Jesus erschienen ist“, erzählte sie im Interview. Das Erlebnis habe ihre Welt „auf den Kopf gestellt“. Seitdem sehe sie sich als „born-again Christian“.

Seit der Fertigstellung ihres fünften Studio-Albums AIM, veröffentlichte M.I.A. immer wieder Songs, unter anderem „P.O.W.A“ und „C.T.R.L.“ Ihren ersten Nummer-1-Hit hatte sie als Featured Artist mit dem Travis-Scott-Song „Franchise“. MATA wird via Island Records veröffentlicht, ein genaues Release-Date steht noch nicht fest.


Beyoncé veröffentlicht neues Album RENAISSANCE im Juli
Weiterlesen