Meechy Darko von Flatbush Zombies kündigt Soloalbum an

von

Der von dem HipHop-Trio Flatbush Zombies bekannte Rapper Meechy Darko hat vor gut zwei Jahren einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen müssen: Sein Vater wurde im Januar  2020 von einem Polizisten in Miami  niedergeschossen. Nun kündigte Meechy Darko an, den entsetzlichen Tod seines Vater auf einem Soloalbum verarbeiten zu wollen: „Ich hatte keine andere Wahl, als es zum Persönlichsten zu machen, was ich je getan habe, denn glücklicherweise oder unglücklicherweise befinde ich mich gerade in einer sehr aufrüttelnden Phase meines Lebens„, sagte der Rapper zu seinem neuen Projekt. Sein Debütalbum soll den Titel GOTHIC LUXURX tragen und am 26. August 2022 erscheinen.

Mit „Kill Us All“ hat der Meechy Darko auch bereits eine erste Single aus dem kommenden Album veröffentlicht. In dem hochemotionalen und düsteren Song rappt der 32-Jährige auf schaurigen Klavier-Akkorden über institutionellen Rassismus und mediale Polarisierung: „Black kid get shot, white man get tazed / Media spread lies, politicians get paid„, heißt es in der zweiten Strophe des Songs.


Flatbush Zombies veröffentlichten ihr letztes Studioalbum VACATIONS IN HELL im April 2018. Danach folgte 2020 noch eine sechs Songs umfassende EP namens NOW, MORE THAN EVER. Im letzten Jahr arbeiten Meechy Darko und seine Crewkollegen Zombie Juice und Erick the Architect für zwei Songs („Plug Addicts“ und „Quentin Tarantino“) mit dem Wu-Tang Clan-Mitglied RZA zusammen.


Johnny Depp vs. Amber Heard: Polizei stellt sicher, dass sie sich im Prozess nicht begegnen
Weiterlesen