Mehr „Silver Linings“: Jennifer Lawrence und David O. Russell arbeiten wieder zusammen

Wenn David O. Russell mit Jennifer Lawrence gemeinsame Sache macht, scheint der Erfolg vorprogrammiert. Lawrence wurde erstmalig für die 2012 veröffentlichte Dramödie „Silver Linings“ von ihm in der Hauptrolle gecastet. Keine Selbstverständlichkeit, wie der Regisseur bei einem Interview auf dem Tribeca Film Festival erklärte. Zu dem Zeitpunkt war die Schauspielerin erst 20 Jahre und damit eigentlich zu jung für die Rolle der depressiven Witwe, die erst durch das Tanzen wieder auf ihr Leben klarkommen konnte. Aber ihr Selbstbewusstsein und ihre Präsenz überzeugten ihn.

Die beiden funktionierten dermaßen gut zusammen, dass sie mehr Filme im Duo realisieren wollten. Es folgten ein Jahr darauf „American Hustle“ und zwei weitere später „Joy – Alles außer gewöhnlich“. Alle Werke von David O. Russell brachten Lawrence Oscarnominierungen ein, mit „Silver Linings“ gewann sie sogar die Trophäe in der Kategorie Beste Schauspielerin. Jetzt wollen die zwei erneut ein Projekt gemeinsam realisieren.

Der US-Filmemacher entwickelt momentan etwas Neues und hofft, dass es in den Zeitplan seiner Traum-Protagonistin passt. Während ihrer Pressetour zu „Red Sparrow“ erwähnte Jennifer Lawrence, dass Russell und sie planten, im Herbst 2018 mit den Dreharbeiten zu starten. Das klappte nicht. Aktuell gibt es auch keine weiteren Details zu dem Film.

Kooperation

Mit Nick Cave, Patti Smith und Sven Regener: 7 gute Bücher, die von Musiker*innen geschrieben wurden
Weiterlesen