Michelle Obama singt mit Missy Elliott beim Carpool Karaoke

Nach Gästen wie Justin Bieber, Adele und den Red Hot Chilli Peppers steigt nun erstmals ein politischer Gast in James Cordens SUV: Michelle Obama. Corden fährt zu Beginn der Rubrik seiner Late Late Show bei CBS vor dem Weißen Haus vor, plötzlich steigt die First Lady ein und will ihm eine Tour vom Gelände des Weißen Hauses geben. Nachdem Michelle Obama die Frage „Do you mind if we listen to some music?“ stellt, singt sie gemeinsam mit Corden Songs von Stevie Wonder und Beyoncé.

Um Politik dreht sich beim „Carpool Karaoke“ recht wenig, immerhin spricht Obama vom Zimmerservice und davon, dass sie nach ihrem Abdank als First Lady im November am meisten die Angestellten im Weißen Haus vermissen wird. Auch ihren Snapchat-Account und ihr Engagement für die Bildung von Mädchen erklärt sie Corden.

Natürlich kommt auch diese Episode des „Carpool Karaoke“ nicht ohne prominente Musiker-Unterstützung aus: Als Gast steigt Missy Elliott ein, die neben ihren Rap-Part im Michelle-Obama-Song „This Is For My Girls“ ihren eigenen Song „Get Ur Freak On“ mitgebracht hat.

Auch wenn Michelle Obama wenig über das Leben im Weißen Haus preis gibt, beweist der Auftritt im Carpool Karaoke noch einmal mehr, dass sie die wohl coolste First Lady ist, die jemals die 1600 Pennsylvania Avenue bewohnt hat.


Mit Jahresrückblick 2019, Billie Eilish, Deichkind, Björk und Missy Elliot: Der neue Musikexpress – jetzt am Kiosk!
Weiterlesen