Morrissey vs. Universal: Streit um „Throwing My Arms Around Paris“

von

Neues aus der beliebten Kategorie „Morrissey gegen den Rest der Welt“: Nachdem der Sänger vor ein paar Wochen wiederholt behauptete, am Flughafen von San Francisco vom Sicherheitspersonal unsittlich berührt worden zu sein, aber selbst auf den Überwachungsvideos aus keiner Perspektive so recht ein Übergriff zu erkennen war, hat er sich nun den nächsten Gegner ausgesucht – sein ehemaliges Label Universal.

Auf seiner Fanseite „True To You“ behauptete Morrissey am 19. November, man wolle seinem Wunsch nicht nachkommen, seinen 2009 auf dem Album YEARS OF REFUSAL erschienenen Song „I’m Throwing My Arms Around Paris“ als Wohlttätigkeitssingle für die Opfer der Paris-Attentate neu herauszubringen. Wörtlich schrieb er: „David Joseph at Universal Music in London has refused the request made by Morrissey and the band to re-issue ‚I’m Throwing My Arms Around Paris‘ as a loving tribute to the lives lost in the Paris atrocities. David Joseph is instead arranging his own tribute to Paris utilizing his current crop of Universal artists.“

Diesen Vorwurf ließ das Majorlabel nicht auf sich sitzen: Eine solche Anfrage von Morrissey habe nie vorgelegen. In einem Statement heißt es:

„We have not received – let alone refused – any request from Morrissey himself related to ‘I’m Throwing My Arms Around Paris’. While we have not been contacted directly by Morrissey, after seeing the comments on his website last week, we asked his representative to confirm his intentions and which charity he had in mind to support via the song’s proceeds. We are yet to receive a reply.

Many people at Universal Music have been personally affected by the events in Paris. The implication that we have blocked a request from Morrissey in favour of another tribute “utilizing our current crop of Universal artists” is hurtful and wrong.“

Teile dieses Statements hat Morrissey mittlerweile auch auf „True To You“ veröffentlicht – natürlich nicht ohne zurückzuschießen. So heißt es weiter: „Morrissey is in possession of a letter from John Reid at Russells (London) in which it is clearly stated that David Joseph of Universal Music (London) has no interest in re-issuing I’m Throwing My Arms Around Paris, but has instead planned his own tribute to the Paris victims for December which will only involve current Universal bands. (…) The letter can be freely made available to anyone who wishes to read it.“

Zwischenfazit: Solange besagter Brief nun nicht an die Öffentlichkeit gelangt, haben weder Morrissey noch Universal Music diesen Disput „gewonnen“. Als ob es gerade in so einer Sache darum gehen sollte.


Die 8 besten Simpsons-Auftritte – feat. Morrissey und Michael Jackson
Weiterlesen