„Motherducker“ und „Ligga“: BBC blamiert sich mit Glastonbury-Untertiteln für Kanye West

von

Kanye West macht – natürlich – nach seinem Auftritt beim Glastonbury Festival am vergangenen Wochenende (27. Juni) Schlagzeilen. Dabei sind jedoch nicht nur die Qualität seiner Performance und der Bühnenflitzer ein Thema, auch der Sender BBC 2, der die Show live übertragen hat, sorgt für einigen Gesprächsstoff. Die Verantwortlichen, die versuchten, den Rapper für Hörgeschädigte zu untertiteln, schienen nämlich ziemlich in der Bredouille zu stecken, wie Screenshots auf Twitter zeigen.

Schon im Vorfeld warnte der Sender seine Zuschauer vor bösen Schimpfwörtern – zensieren wollte man die Rapzeilen nicht, als Untertitel niederschreiben aber offenbar genauso wenig. Stattdessen wurden die Produzenten kreativ – Wörter wie Motherducker und Ligger flimmerten daher über den Bildschirm. Manchmal wurde es dem Sender offenbar zu viel, dann bekamen Untertitel-Leser schlichtweg zu lesen, dass an dieser Stelle gerappt wird. Ach so!

Die amüsierte Netzgemeinde sammelt die ungelenken Untertitel mit dem Hashtag #kanyesubtitles – die besten Screenshots seht ihr hier:


Kanye West läuft mit „Fantomas“-Maske durch New York
Weiterlesen