Muse sagen Konzert in der Türkei ab

Der Putsch-Versuch in der Türkei wirft seinen Schatten auch auf die Musikwelt: Via Twitter haben Muse angekündigt, dass das für den 26. Juli 2016 in Istanbul geplante Konzert abgesagt ist. Als Grund nennt die Band die „jüngsten Ereignisse in der Türkei“.

Auf Twitter schreiben Muse: „Mit Bedauern müssen wir Euch mitteilen, dass aufgrund der jüngsten, wechselhaften Ereignisse in der Türkei, wir entschieden haben, unseren für den 26. Juli geplanten Auftritt abzusagen. Auf www.biletix.com könnt Ihr Euch die Tickets erstatten lassen. Wir entschuldigen uns für alle Unannehmlichkeiten, die wir damit verursachen. Wir freuen uns, unsere türkischen Fans in der Zukunft zu sehen.

Vergangenen Freitag, 15. Juli, versuchten Teile des türkischen Militärs die türkische Regierung um Präsident Recep Erdoğan zu stürzen. Der Putsch schlug fehl, aber die Lage im Land bleibt weiterhin angespannt.

Flüchtlingshilfe: Muse, Coldplay, Foals und Sigur Rós beteiligen sich an Glastonbury-Benefiz-Album


Best of 2017: Die besten Serien-Neuheiten des Jahres
Weiterlesen