Nach Single-Premiere auf YouTube: Alle Rammstein-Titel jetzt bei YouTube Music

von

Zur Veröffentlichung der neuen Rammstein-Single „Zeit“ setzte die Band auf die Unterstützung von YouTube: Einer erfolgreichen „YouTube Premiere“ des Musikvideos am Donnerstag (10.03.) folgte die Veröffentlichung des gesamten Rammstein-Katalogs auf YouTube Music.

Zehntausende Zuschauer*innen, die gebannt auf den Bildschirm starrten, ein Countdown und ein Kommentarfeld: So sah die „YouTube Premiere“ des Musikvideos zu „Zeit“ aus. Bis zu 10.300 Fans kommentierten gleichzeitig live das neue Werk der Band und bekamen die gewohnt eindrücklichen Bilder zum ersten Mal zu sehen.

Der Clip beginnt mit einer Szene, in der sich ein Strick um die sich unter Wasser befindenden Bandmitglieder legt. Die Musiker um Till Lindemann werden als Schiffbrüchige dargestellt. Es folgen weitere Szenen, in denen die Protagonisten sich in der Rolle von Soldaten befinden oder mit Augenbinden bei detailreich gezeigten Geburten aushelfen.

Die Bekanntmachung des Musikvideos wurde nicht dem Zufall überlassen: Schon seit dem 08. März wurde es auf Video-Billboards in internationalen Hauptstädten angeteasert. Berlin, London, New York und Los Angeles zeigten die YouTube-Werbekampagne für die neue Single der Berliner Band. Die Kampagne zeigt auch schon Wirkung, mit bereits über 2.800.000 Klicks auf YouTube hat sich das Video auf Platz 1 der Musik-Trends platziert.

Seit Freitag (11.03.) sind nun alle Songs von Rammstein bei YouTube Music verfügbar. Hinzugesellen wird sich ab dem 29. April auch das neue Album ZEIT, das elf Titel beinhalten soll. Zuletzt positionierte sich die Band in einem Statement gegen Russland und für die Ukraine. Till Lindemann machte jüngst Schlagzeilen mit seiner Hilfsaktion am Berliner Hauptbahnhof.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf rollingstone.de +++


NFT-Auktionsbetrug: Neue Vorwürfe gegen Fynn Kliemann
Weiterlesen