Netflix-Serie „Lupin“ leistet sich neben Logik-Fehlern auch Mode-Fauxpas

von

Am 8. Januar 2021 ist die Netflix-Serie „Lupin“ angelaufen. Zuschauer*innen fallen seitdem vermehrt Logik-Fehler auf. Ein Mode-Fauxpas des Protagonisten Assane Diop, gespielt von Omar Sy, erregte nun auf Twitter großes Aufsehen.

Ein Rückblick ins Jahr 1995 zeigt Diop in nicht kompletter 90er-Jahre-Montur. Grund dessen waren die zeitlich unpassenden Schuhe. Darauf machte das Sportgeschäft „Decathlon“ aufmerksam. Auf Twitter teilte das Unternehmen einen Screenshot der Serie mit einer Markierung auf die Turnschuhe von Diop. In diesem verweisen sie auf ihre Marke „Artengo“.

In ihrem Post heißt es: „Sagt mal, ihr bei Netflix dachtet wohl, wir würden das nicht merken, aber im Jahr 1995 gab es unsere Marke ‚artengo‘ noch gar nicht!

Netflix antwortete lediglich mit einem kurz angebundenen „Uups“. Dabei wurde der Schuh nicht mal annähernd in den Neunzigern hergestellt. Er wurde von „Decathlon“ erst im Jahr 2006 vertrieben.

Trotz weiterer Logik-Fehler im Drehbuch und bei der Requisitenauswahl scheint die Serie einen erfolgreichen Start zu haben. Die Serie landete Deutschland und Spanien auf Platz 1 von Netflix‘ Top 10 der eigenen aktuellen Streaming-Charts.

Angelehnt ist die Serie an die Romanfigur Arsène Lupin. Der fiktive Meisterdieb wurde vom französischen Schriftsteller Maurice Leblanc im Jahr 1905 ins Leben gerufen. Bislang können fünf der zehn geplanten Folgen des Netflix-Neuzugangs abgerufen werden. Teil 2 soll im Laufe des Jahres folgen.


Nach Staffel 6 ist für„Peaky Blinders“ überraschend Schluss
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €