Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Blackout Tuesday
Highlight: Neue Nostalgie: Wie RIN, The 1975 oder Bring Me The Horizon die 2000er zurückholen

„One Love Manchester“: Ariana Grande und ihre Superstars sammeln Spenden in Höhe von 13 Millionen US-Dollar

Ariana Grande lud ein, und fast alle kamen sie: Am Sonntag fand in Manchester das Benefiz-Konzert „One Love Manchester“ statt, bei dem der Terroropfer des Anschlags vom 22. Mai 2017 gedacht werden und für ihre Familien Spenden gesammelt werden sollten. Neben Grande selbst traten unter anderem Coldplay, Liam Gallagher, Marcus Mumford, Katy Perry, Miley Cyrus, Pharrell Williams, Justin Bieber, Robbie Williams und The Black Eyed Peas auf. Der ebenfalls angekündigte Usher kam wegen väterlicher Verpflichtungen nicht, aber egal: Das Benefiz-Konzert wurde nicht nur emotional, sondern auch wirtschaftlich ein voller Erfolg.

Das britische Rote Kreuz bestätigte am Montag, das über 10 Millionen britische Pfund gesammelt worden seien. Zwei Millionen Pfund sind demnach allein während des dreistündigen Konzerts durch SMS- und Online-Spenden zusammengekommen. Alle Netto-Einnahmen kommen dem „We Love Manchester Emergency Fund“ zugute.

50.000 Besucher vor Ort und Millionen vor den Fernsehern und Computern – das Konzert wurde live im Stream übertragen – erlebten am Sonntag unter anderem Duette wie die symbolträchtige Oasis-Coverversion von „Don’t Look Back In Anger“, die Chris Martin mit unter Anwesenheit von Ariana Grande sang. Liam Gallagher, der von seinem Auftritt bei Rock im Park am gleichen Tag rüberjettete, gab mit Coldplay Oasis‘ „Live Forever“ zum Besten. Noel Gallagher war nicht da – Liam nahm dies gleich zum Anlass, via Twitter gegen seinen großen Bruder auszuteilen. Er entschuldigte sich für Noels Abwesenheit und schob unter anderem nach: „Noels out of the fucking country weren’t we all love get on a fucking plane and play your tunes for the kids you sad fuck.“

Videos: Seht hier einige Auftritte bei „One Love Manchester“


Neue Nostalgie: Wie RIN, The 1975 oder Bring Me The Horizon die 2000er zurückholen
Weiterlesen