Paris Jackson ist ihrem Vater Michael Jackson dankbar für dessen auferlegte Maskenpflicht

von

Paris Jackson (22), die Tochter des einstigen „King of Pop“ Michael Jackson, ist dankbar für die von ihrem Vater auferlegte Maskenpflicht. Das erklärte sie nun in einer neuen Episode ihrer Reality-Show „Unfiltered: Paris Jackson & Gabriel Glenn“.

Um Paris und ihre Geschwister als Kinder vor Paparazzi zu schützen, drängte Michael Jackson seine Kinder dazu, im Rahmen von öffentlichen Auftritten eine Gesichtsbedeckung zu tragen. Dadurch konnten sie sich wie andere Gleichaltrige in der Öffentlichkeit bewegen: „I appreciated it. It was nice. Because we were able to go to Chuck E. Cheese and Circus Circus and we were normal“, berichtet die Schauspielerin.

Anderweitig erklärt Paris, dass sie schon immer mit dem Mangel an Privatsphäre zu kämpfen hatte, der mit einem berühmten Elternteil einhergehe: „For a long time I was just against letting the world in because I was just too scared to do it. I have had to accept the fact that I do not and probably will never have a private life”.

Kürzlich wurde bekanntgegeben, dass Paris Jackson die Rolle des Jesus in dem Independent-Drama „Habit“ spielen wird. Im Juni veröffentlichte sie zudem die erste EP mit ihrem Duo The Soundflowers.

Michael Jackson starb am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren.


„Smells Like Teen Drill“: Hits von Nirvana & Michael Jackson gehen in Drill-Beat-Version viral
Weiterlesen