Paul McCartney: Fans können den Sänger als 3D-Figur drucken

von

>>> In der Galerie: Die 10 reichsten Bassisten der Welt

Paul McCartney hat sich ein Gimmick für seine Fans ausgedacht: Über die Webseite des Ex-Beatle kann man eine individuelle 3D-Figur des Briten drucken lassen. Unter dem Motto: Create Your Own 3D Paul“. Die Voraussetzungen: Man muss im Besitz eines 3D-Druckers sein, oder aber eine Druckerei aufsuchen, die diese Technik unterstützt.

Die Idee kam dem Sänger im Zuge des Video-Drehs zu „Hope For The Future“ – ein Stück, das er für das Videospiel Destiny“ komponiert hat und Macca im dazugehörigen Clip als Hologramm zeigt. Von dem Song wurden in der Folge diverse Mixe angefertigt, für die sich der Produzent Mirwais (Madonna) verantwortlich zeigte.

McCartney selbst spiele allerdings keine PC-Spiele: „Ich bin nicht gut darin, ich werde immer direkt erwischt oder scheide aus – also lasse ich es lieber bleiben.“

Der Brite wird im Mai seine Welttournee starten, deren Titel ganz im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums des wohl bekanntesten Beatles-Stücks „Yesterday“ steht.

Hier kann man einen Ausschnitt aus Paul McCartneys Auftritt im Weißen Haus sehen.


Foo Fighters kündigen neue Single „Waiting On A War“ an
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €