Puff Daddy hat jetzt einen neuen Namen, auf den Ihr niemals kommen werdet

Der Rapper, Produzent und Geschäftsmann Sean Combs ist weltweit unter seinem Künstlernamen Puff Daddy bekannt. Den änderte Combs in den vergangenen 20 Jahren immer mal wieder, nannte sich P. Diddy, Diddy, Daddy, Puffy oder Puff. Auf welche Namen er im Schlafzimmer so hört, wollen wir gar nicht wissen. Sein neuester Künstlername ist jedenfalls einer, der mit seinen bisherigen Namen nichts gemein hat – und zudem noch ziemlich kitschig ist.

Am Samstag feierte Combs seinen 48. Geburtstag und verkündete via Twitter-Video* seine Namensänderung: „I know it’s risky because it could come off as corny to some people”, gibt er zu, und erklärt: „So my new name is Love, aka Brother Love. I will not be answering to Puffy, Diddy, Puff Daddy, or any of my other monikers.”

Die Motivation hinter diesem Move klingt halbwegs kryptisch und nach Henne-Ei-Problem: „I’m just not who I am before. I’m something different.” Was ist in Combs‘ Leben außer seinem Geburtstag passiert, das ihn so verändert hat, dass er einen neuen Namen braucht? Oder ist Combs jetzt ein anderer, eben weil er sich einen neuen Namen verpasst hat?

Fest steht: Materieller Natur dürften seine etwaigen Probleme nicht sein. Mit einem geschätzten Nettovermögen von 820 Millionen US-Dollar gehört Diddy, pardon, Love aka Brother Love seit Jahren immer wieder zu den reichsten Musikern der Welt.

*Sein Accountname lautet dort immer noch @diddy. Inkonsequenz? Faulheit? Oder Rückversicherung?

Welcome back, Bindestrich: Jay Z heißt jetzt JAY-Z

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Das sind die besten Apps für Musiker: Gehörtraining, Pad-Matrix und DAW
Weiterlesen