Spezial-Abo

Reunion: Elastica sind wieder gemeinsam im Studio

Die nächste Reunion einer kurzzeitig sehr glorreichen Band aus den Neunzigern steht offenbar ins Haus: Elastica machen nach über 17-jähriger Pause wieder gemeinsame Sache. Freuen wir uns aber nicht zu früh: In welcher Form und mit welcher Absicht, das ist noch nicht ganz raus.

Am Wochenende twitterte Produzent Sean Magee zwei folgenschwere Sätze: „Cut a record for Elastica today, they hadn’t seen each other for 20yrs. It’s great to be there when moments like that happen“, schrieb er und sagte damit scheinbar: Elastica sind wieder zusammen und nehmen mit mir ein neues Album auf. Zeitgleich erschienen ein paar Schnappschüsse aus den Abbey Road Studios auf Instagram, Facebook und Twitter, auf denen Elastica leibhaftig zu sehen waren – wenngleich ohne Sängerin Justine Frischmann. Das Internet, mindestens aber all die Britpop-Nostalgiker da draußen, flippten ob dieser Nachricht natürlich trotzdem aus.

https://twitter.com/iiirdsworld/status/822445158738329600?ref_src=twsrc%5Etfw

So war das aber nicht gemeint: „Beruhigt Euch, ich arbeite hier nur an einem Re-Issue und wurde so Zeuge diese Wiedersehens“, twitterte Magee hinterher. In den Kommentaren unter den Fotos bei Facebook erklärten Elastica auf Nachfrage, was denn mit Justine sei: „Justine’s involved in what’s happening too, she’s just not in the picture though. Be patient a bit more till we break the official news, k? xx“. Arbeiten sie also vielleicht doch an neuen Songs? Die Fotos waren unter anderem mit dem Hashtag #Reunion versehen.

Elastica brachten 1995 und damit zur Hochzeit des Britpop ihr selbstbetiteltes Debütalbum ELASTICA heraus. Justine Frischmann und Justin Welsh spielten vorher gemeinsam bei Suede, Frischmann machte zudem durch ihr Privatleben Schlagzeilen: Anfang der Neunziger war sie mit Suede-Sänger Brett Anderson zusammen, danach sieben Jahre mit Damon Albarn. ELASTICA startete in England als „fastest-selling debut album“ seit DEFINITELY MAYBE von Oasis durch – ein Rekord, der erst von den Arctic Monkeys elf Jahre später gebrochen wurde. 2000 erschien ihr zweites Album THE MENACE, 2001 lösten Elastica sich auf. Sängerin Justine Frischmann hatte sich in der Zwischenzeit komplett aus der Musik zurückgezogen. Als Malerin lebt und arbeitet sie in Kalifornien.



„Friends“-Comeback: Reunion-Special in Planung – hier alle Details
Weiterlesen