Highlight: 30 Jahre Mauerfall: Diese Songs hätte es ohne die Wiedervereinigung so nicht gegeben

Ätna Made By Desire


Ätna/Humming Records/Membran (VÖ: 14.2.)

Einen Song „La La La La La“ zu nennen und im Refrain nur, ja eben, „lalalalala“ zu singen, das muss man sich auch erst einmal trauen. Aber ein nicht eben kleines Selbstbewusstsein demonstrieren Ätna auch sonst auf MADE BY DESIRE. Was das Dresdner Duo, das dank artifizieller Videos und modebewusst inszenierter Bühnenshow bereits eine Welle machen konnte, auf seinem Debütalbum auch ausprobiert, und sie probieren eine ganze Menge aus: Es wird groß gedacht.

„MADE BY DESIRE“ bei Amazon.de kaufen

Egal, ob die knallenden Industrial-Rhythmen von „Come To Me“, der infektiöse Pop des Titelsongs, die sich nahezu wahnhaft um sich selbst wickelnde Piano-Ballade „Try“, das dunkle, opernhafte „Ruining My Brain“, das sich in einen technoiden Abgrund verwandelt: Mit jedem Song besetzen Inéz Schaefer und Demian Kappenstein mit großer Geste ein neues Genre, manchmal auch gleich zwei.

Selbst der scheinbar bloß hingehuschte, nahezu kindlich anmutende Synthie-Pop von „Touch My Fantasy“ plustert sich dank kleiner Details und dramatischer Melodieführung doch noch auf zum großen Auftritt. Kaum zu glauben, dass die zum Teil hochkomplexen, mit Stimmmanipulationen arbeitenden Songs in den Hansastudios von Produzent Moses Schneider – der Arbeitsweise des Tocotronic-Produzenten entsprechend – live eingespielt wurden.

MADE BY DESIRE im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mint Mind :: Thoughtsicles

Schade, dass Rezensionen nicht so Neunziger klingen dürfen wie diese Musik, sonst könnte man schreiben: ehrlicher Punk, handgemachter Fuzz-Rock vom...

Tocotronic :: Die Unendlichkeit

Erleben Sie aus nächster Nähe, wie die Rockmusik sich vielleicht zum letzten Mal aufbäumt! Auf ihrem zwölften Album erinnert sich die...

Tocotronic :: Wie wir leben wollen

Es gibt viel zu tun, hören wir es uns an: das zehnte Album im 20. Jahr der Rockgruppe Tocotronic.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ätna veröffentlichen ihre neue Single „Won't Stop“ inklusive Video

Ätna können 2020 auch live erlebt werden. Seit Januar befindet sich das Indie-Electro-Duo nämlich auf großer Europatour – präsentiert vom Musikexpress.

Top 5: Das sind Rick McPhails Lieblingsalben der 10er-Jahre

Wir haben die in unserer Liste der „100 besten Alben des Jahrzehnts“ gekürten Künstler*innen nach ihren persönlichen Lieblingsalben aus den 10er-Jahren gefragt. Hier die Antworten von Rick McPhail (Tocotronic).

Tocotronic spielen 2020 zwei exklusive Konzerte

Unter dem Motto „Let There Be Tocotronic“ spielen Tocotronic zwei exklusive Shows und blicken dabei auf ihre langjährige Bandegeschichte zurück.


Tocotronic spielen 2020 zwei exklusive Konzerte
Weiterlesen