Band Of Skulls Himalayan


Electric Blues Recording/[PIAS] Coop/Rough Trade (VÖ: 28.3.)

Mitte der Nullerjahre hatten die Black Keys mit ihrer Rock-&-Roll- und Blues-Rosskur das Erfolgsmodell für einen Haufen aufrechter Traditionalisten hingelegt, die die Errungenschaften der Vergangenheit ohne den Kleister des Rock-Mainstreams zelebrieren wollten. Das Southampton-Trio Band Of Skulls trat 2009 über das Album BABY DARLING DOLL FACE HONEY in den Kreis der Bluesrock-Erneuerer.

Mit ihrem dritten Longplayer haben sie sich vom Ort ihrer Initiation nur wenig entfernt, die Band zieht mit polternden Drums und knarrenden Bluesrock-Riffs über die weiten Ebenen des Südens, ohne selbstgefällig im Brei der großen Taten zu rühren. Hin und wieder wird ausdifferenziert, man höre die R&B-Chöre im Titelstück oder die entschieden im Echo stehende Psychedelic-Soul-Ballade „Cold Sweat“.

Blues und Rock verdienen sich hier im Verein das Wiewort „light“, und das ist nicht abfällig gemeint. Band Of Skulls wissen ganz genau, was sie da tun, indem sie konsequent spielen, was sie können, mit Emphase und der ihnen eigenen Kompetenz. Die Altlasten des Blues fallen von diesen Songs wie die Krusten viel zu lang getragener Wunden. Bluthunde werden bei dieser Band allerdings nicht mehr fündig werden.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Band Of Skulls :: By Default

Solide Rock-Hausmannskost, der es an zündenden Ideen fehlt.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Alben der Woche mit Gold Panda, Catfish And The Bottlemen und Oracles

In dieser Woche sind außerdem unter anderem neue Alben von Band Of Skulls, Peter Bjorn And John und Suns Of Thyme erschienen. Hier unsere Rezensionen sowie Hörproben dazu.

SOHN, Mac DeMarco, Bela B - die Platten der Woche vom 04. April 2014

Diese Woche erscheinen unter anderem die Alben TREMORS von SOHN, SALAD DAYS von Mac DeMarco und BYE von Bela B. Alle weiteren Neuheiten findet Ihr im Text und in der Galerie.

Dillon, Chris Imler, The Hold Steady - die Platten der Woche vom 28. März 2014

Diese Woche erscheinen unter anderem die Alben THE UNKNOWN von Dillon, NERVÖS von Chris Imler und TEETH DREAMS von The Hold Steady. Alle weiteren Neuheiten findet Ihr im Text und in der Galerie.


Die 11 erfolgreichsten Alben der Welt
Weiterlesen