Spezial-Abo

BLK JKS Abantu/Before Humans


Glitterbeat/Indigo (VÖ: 21.5.)

von

14 Jahre ist es her, als BLK JKS aus Johannesburg mit ihrer Single „Lakeside“ und dem bald folgenden Album AFTER ROBOTS für Begeisterung sorgten. Mit ihrem progressiven und experimentellen Afro-Rock zwischen Vitalität und Apokalypse erspielte sich die Band einen exzellenten Ruf. Dave Grohl und Alicia Keys waren Fans, EA Sports integrierte „Lakeside“ in FIFA 2010 – was sollte da noch schiefgehen?

🛒  ABANTU/BEFORE HUMAN bei Amazon.de kaufen

Na, so einiges. Zunächst fühlten sich BLK JKS nach einigen Jahren des Herumreichens ausgebrannt, Sänger Lindani Buthelezi verließ die Band. Auf eine notwendige Pause folgte die Suche nach neuer Inspiration, die schließlich in einer Album-Session mit dem Trompeter Tebogo Seitei führte. Als die Platte gerade im Kasten war, entwendeten Einbrecher das digitale Equipment – und alle Files. Ein paar Monate lang musste sich die Band sammeln, um das Album noch einmal einzuspielen. Ein echter Zugewinn ist Seitei, der nun festes Bandmitglied ist.

Viele Songs von BLK JKS besitzen einen dystopischen Kern, ihr Afro Futurismus ist nicht zwangsläufig hoffnungsfroh. „Mme Kelapille“ zum Beispiel klingt nervös und aufgekratzt, als warte das Unheil an der nächsten Ecke. Doch im Refrain löst sich das Stück dank der Trompe hymnisch auf – und führt über in den akustischen Afrobreat von „Harare“, den BLK JKS ungewohnt ausgelassen spielen. Ein tolles Wiederhören gibt es beim hypnotischen „Maiga Mali Mansa Musa“: Der alte Beastie-Boys-Buddy Money Mark hat ein paar irre Geräusche beigesteuert, bei denen man bis zuletzt nicht weiß: Gitarre oder Orgel?


ÄHNLICHE KRITIKEN

Dominique Fils-Aimé :: Three Little Words

Für den Soul der Kanadierin hat leider jemand den Jazzkeller allzu gründlich gereinigt.

Justin Timberlake :: Man Of The Woods

Fünf Jahre nach seinem Doppelalbum THE 20/20 EXPERIENCE stellte Justin Timberlake seine erst zwei Tage davor veröffentlichte Platte einem maximal...

Alicia Keys :: Girl On Fire

Mama Keys revolutioniert den R’n’B. Zumindest ein bisschen…


ÄHNLICHE ARTIKEL

Musiker*innen fordern Antirassismus-Kommission von Biden-Harris-Regierung

In einem neuen Video erzählen Alicia Keys, Mary J. Blidge, Ty Dolla $ign, Quavo und 070 Shake die tragische Geschichte von 17 schwarzen Amerikaner*innen, die 2020 getötet wurden.

„Dear Class of 2020“: Beyoncé, Lady Gaga & Barack Obama halten aufreibende Reden

Statt der großen Highschool- und College-Abschlusspartys, die dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen müssen, gab es eine Online-Feier mit Ansprachen von vielen Stars. Beyoncé nutzte die Gelegenheit, um den Abschlussklassen für ihre „kollektive Stimme“ im Kampf gegen Rassendiskriminierung zu danken.

Beyoncé ehrt Kobe und Gianna Bryant mit einer emotionalen Performance

Bei der Gedenkfeier kamen 20.000 Menschen, um Kobe und Gianna Bryant Tribut zu zollen. Beyoncé leitete den Abend mit den Songs „XO“ und „Halo“ ein.


Dave Grohl: Nirvana-Mitglieder spielen Songs im Studio ein
Weiterlesen