Erdmöbel Guten Morgen, Ragazzi


Jippie! Industrie/Rough Trade (VÖ: 20.5.)

von

Na, was wird denn diesmal die meistgedroppte Zeile aus dem neuen Erdmöbel-Album werden? Ich tippe auf „All meine Ängste gründen ’ne Bigband, die Bigband des Bundesamts für Unsterblichkeit bei Sonnenaufgang“ (aus „Beherbergungsverbot“). Zum Einstieg schenken uns Erdmöbel aber erst einmal ein freundliches „Guten Morgen“, das Reggaemöbel mit Bass und Bläserantrieb ist neu im Katalog.

🛒  GUTEN MORGEN, RAGAZZI bei Amazon.de kaufen

„Nichts ist nur irgendwas, mach dir keine Sorgen“, singt Markus Berges und reicht „Kaffee oder Tee“ im leicht mäandernden Tagesanfangsgesang. Zehn Songs haben Berges, Multiinstrumentalist Ekki Maas, Keyboarder Wolfgang Proppe und Drummer Christian Wübben für ihr neues Studioalbum ausgewählt und im trockenen Prosapop-Style aufgezeichnet.

Jetzt hören wir, wie die Grammatik den Pop anschiebt, wie die Worte und die Gedanken, die sie bezeichnen, sich neu sortieren, wie die Wörter (die wir ja auch erst kennenlernen wie eine neue Mitbewohnerin) sich zu Melodien formen, und was für schöne Melodien das sind, zur Gitarre, zum Piano (perlend), alles im Dienste unseres Kopfkinos.

Beim „Palindrom“ wird’s onomatopoetisch, weil wir des Japanischen nicht mächtig sind, beim funky Autotunepopsong „Supermond“ hören wir die Silben tanzen und wollen gleich einsteigen. Und zum Flüchtlingslied „Wir sind nicht das Volk (Lass sie rein)“ unser Kreuzchen machen. Was Al Bano und Romina Power, „Der Bernoulli Effekt“ und „Das Mädchen auf den Stufen“, das Teilchenbeschleuniger wird, hier zu suchen haben, gebe ich nicht preis. Es war mir eine Freude, mit Erdmöbel in den Tag gestartet zu sein.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Erdmöbel :: Hinweise zum Gebrauch

Erinnerung an das Mixtape, abgebrochener Geburtstagsgruß, Tutorial für Fake-Tränen mit schönsten Flötentönen – der Litpop der Kölner Band lässt unsere...

Erdmöbel :: Geschenk

Die Kölner bringen in ihren Weihnachtsliedern die Ambivalenz zwischen Kitsch und Horror zum Klingen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit Noseholes, Erdmöbel und Isolation Berlin: Diese 9 Alben solltet Ihr diese Woche nicht verpassen

Am 23. Februar ist neue Musik von u.a. Insecure Men, Lo Moon, Go-Kart Mozart, Hailu Mergia, Inarhan und Federico Albanese erschienen. Hier sind unsere Rezensionen und Hörproben dazu.

Neues Video: Erdmöbel zusammen mit Judith Holofernes in der „Hoffnungsmaschine“

„Ich fühle mich machtlos, rastlos, räum nachts noch die Hoffnungsmaschine ein”. Erdmöbel und Judith Holofernes bringen die Hoffnungsmaschine in ihrem Musikvideo zum Kölner Ebertplatz.

Status: Es ist kompliziert

Der deutsche Pop und sein Verhältnis zu Politik und Gesellschaft. Ein Essay zur Bundestagswahl 2017.


Miley Cyrus: Wir haben ihre Alben nach kommerziellem Erfolg sortiert
Weiterlesen