Spezial-Abo

Françoiz Breut Flux Flou De La Foule


Le Pop/Groove Attack (VÖ: 9.4.)

von

Die Songs von Françoiz Breut verströmten in der Vergangenheit meistens diesen diffus staubigen Alte-Kino-Klang, und dass sie mit Kollegen wie Calexico zusammenarbeitete, verwunderte überhaupt nicht. Es ist nicht so, dass dieses Staubige auf ihrem neuen Album ganz verschwunden wäre, in einem Song wie dem fast kirchentagsfeierlichen „Mes Péchés S’accumulent“ – „Meine Sünden häufen sich“, heißt das in etwa auf Deutsch – taucht es in Form eines E-Pianos und einer Orgel auf, hier hören wir auch einmal eine Gitarre.

🛒  FLUX FLOU DE LA FOULE bei Amazon.de kaufen

Betrachtet man das große Ganze, hat die Französin den Twang aber hinter sich gelassen, versucht sich stattdessen mit neuen Begleitmusikern an einer modernen Spielart des Chanson-Pop, die sowohl die elektronische Musik der Gegenwart als auch den New Wave der Frühachtziger verinnerlicht hat, beide aber eher als Nagel denn als Hammer einsetzt.

Das führt zu herrlichen Akzenten wie der Synthie-Linie in „Dérive Urbaine Dans La Ville Cannibale“ oder dem Beat in „Vicky“, im Mittelpunkt steht aber stets das Gesungene, das Gesagte, und dem zu folgen, führt durchaus zu Erkenntnis: etwa jener, dass die besten Lovesongs ihre Geschichte aus Lappen-Sicht erzählen („Comme Des Lapons“): Mit rissigen Lippen gemeinsam in den polarkreiskalten Sonnenuntergang laufen, was kann bitte schöner sein?


ÄHNLICHE KRITIKEN

Elbow :: Giants Of All Sizes

Graumelierter Britpop mit Betrachtungen über Niedergang und Werte.

Calexico / Iron & Wine :: Years To Burn

Erst Routine, dann der politische Bruch: Zwei Americana-Größen finden zusammen.

Calexico :: The Thread That Keeps Us

Die Mariachi-Wüsten-Rocker aus Tucson legen ihre komplette DNA frei und überraschen mit einigen Mutationen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Chanson électronique von Françoiz Breut: Sängerin veröffentlicht ihr neues Video

Auf ihrem neuen Album schlägt Chanson-Sängerin Françoiz Breut elektronische Klänge an. Mit „Dérives urbaines dans la ville cannibale“ veröffentlicht sie ihr drittes Video zur Platte.

Deichkind, Frei.Wilds „Schrei nach Liebe“, DFB-Hotties - so why don't you kill me? Die neue Popwoche im Überblick

In seiner Popkolumne präsentiert Linus Volkmann High- und Lowlights der Woche. Welche Künstler, welche Songs, welche Filme lohnen sich (nicht) – und was war sonst noch so los? Hier die Folge zur KW 24. Ein Ausflug nach Stuttgart ist drin, es geht um den „attraktiven“ Fußball unserer DFB-Hotties und was machen eigentlich Kate Tempest, Calexico und Frei.Wild gerade? Fehlt nur noch „der verhasste Klassiker“, den bekommt Scientology-Otter Beck gegen's Schienbein. Alle bedient? Fein! Das ist die neue Popwoche!

Mit Tocotronic, Dream Wife und Nils Frahm: Die Alben der Woche

Diese Woche erscheint neue Musik von Tocotronic, Turin Brakes, Calexico, Nils Frahm, Django Django, Dream Wife, Khruangbin, Nightmares on Wax, Len Sander, Leyya und ********.  Hier unsere Rezensionen und Hörproben dazu.


Chanson électronique von Françoiz Breut: Sängerin veröffentlicht ihr neues Video
Weiterlesen