Keinemusik You Are Safe


Keinemusik/Muting The Noise (VÖ: 24.11.)

von

Alles oder nichts sind auch nur zwei Seiten derselben Medaille. Und seine Plattenfirma Keinemusik zu nennen, das führt eben dazu, offen für ziemlich alles zu sein. Seit dem Jahr 2009 haben vier Berliner DJs und eine Grafikerin unter diesem alles aus- und gleich wieder einschließenden Label sich einen soliden Ruf in der hyperventilierenden Szene der Hauptstadt erarbeitet.

Keinemusik (Rampa, Adam Port, &ME) – Guilt Trip auf YouTube ansehen

YOU ARE SAFE ist zwar nicht die in diesen Kreisen übliche Werkschau, weil keine schon erschienenen Singles und EPs schnell zusammengefasst werden, aber doch ein repräsentatives Schaufenster. Denn die drei hauptverantwortlichen Produzenten Rampa, &Me und Adam Port schreiten ein denkbar breites Spektrum ab. Verträumtes Puckern mit souligem Frauengesang und 80s-Synthie-Pop-Sensibilität in „Lover“ ist kein Widerspruch zu einem komplexen, düsteren Beat-Exkurs wie „Guilt Trip“, cooles Fingerschnippen wie in „Up And Down“ wird gefolgt von „Muyé“, das Minimalismus mit Klavier- und Ethno-Verzierungen kontrastiert.

Keinemusik (Rampa, Adam Port, &ME) – Up And Down (feat. Chiara Noriko) auf YouTube ansehen

Nein, da passt wahrlich nicht viel zusammen. YOU ARE SAFE ist überhaupt nicht tauglich als DJ-Mix, der einen durch die Nacht geleitet, aber eine gelungene Machtdemonstration, was Techno heute alles aushalten kann. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit Björk, Noel Gallagher und Samy Deluxe: 9 neue Alben, von denen nur zwei richtig begeistern können

Mit Musik aus einem ganz anderen Universum: Diese Woche erscheint neue Musik von Björk, Noel Gallagher, Frank Turner, Keinemusik und Beisspony. Hier unsere Rezensionen und Hörproben dazu.


Idealer Konzertbegleiter: Mit diesen Smartphones schießt Ihr scharfe Fotos im Dunkeln
Weiterlesen