Lykke Li Wounded Rhymes


Atlantic/Warner VÖ: 4. März 2011

von

Alle lieben Lykke Li: Kings Of Leon haben sich kollektiv in sie verguckt, Kanye West, Beck und die Beastie Boys halten sie für das größte musikalische Genie des 21. Jahrhunderts; Vampire Weekend und Santigold würden alles für sie tun. Dabei handelt es sich bei der Dame aus Stockholm um eine äußerst introvertierte, schüchterne 23-Jährige, die ein Riesenproblem mit Männern hat, auf Entschlackungskuren und Heilfasten schwört sowie dezent masochistische Tendenzen aufweist. Sie steht auf Schmerz, auf Erniedrigung, auf Einsamkeit und Trauer – was sich in Stücken wie „ Youth Knows No Pain“, „I „Follow Rivers“, „Unrequited Love“ und „ Sadness Is A Blessing“ niederschlägt. In „Get Some“ („I’m your prostitute, come and get some“) und „Jerome” („you get me for nothing“) wird sie sogar richtig deutlich. Was einmal mehr die Theorie von den stillen Wassern stützt beziehungsweise Alice Schwarzer zum Riechsalz greifen lassen dürfte. Lykke  Li serviert auf ihrem zweiten Album Wounded Rhymes einen betörenden Mix aus sphärischer, fast cineastischer Schwarzmalerei, großem Orchester-Pop, stilvollem Tex-Mex und knarzigem Blues. Björk trifft Kate Bush, Nancy Sinatra und Etta James. Ganz großes Kino!

Hier eine Hörprobe vom aktuellen Album: „Love Out Of Lust“

Offizielle Website von Lykke Li.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Van Morrison :: Latest Record Project: Volume 1

Der Blues-Griesgram inszeniert sich konfus als Protestkünstler.

Innov Gnawa :: Lila

Sechs New Yorker erkunden die nordafrikanischen Wurzeln des Blues und landen beim marokkanischen Gnawa.

Samba Touré :: Binga

Wer Tuareg-Rock mag, könnte sich auch für diesen Mali-Blues begeistern.


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Ma Rainey's Black Bottom“ auf Netflix: Ein energiegeladenes Kammerspiel über das Gift des Rassismus

Viola Davis glänzt als „Mother of Blues” und Chadwick Boseman stellt in seiner letzten Rolle nochmal sein ganzes schauspielerisches Talent unter Beweis – um die titelgebende „Ma Rainey“ geht es dabei jedoch erstaunlich wenig.

Lykke Li veröffentlicht neue EP „STILL SAD STILL SEXY“

Am 18. August wird außerdem erstmals das von Lykke Li organisierte „YOLA DÍA“ -Festival stattfinden, dessen Line-up ausschließlich aus weiblichen Künstlerinnen besteht.

YOLA FEST: Lykke Li kündigt neues komplett weibliches Festival an

Das Line-up wird ausnahmslos aus weiblichen Künstlern bestehen. Erste Acts für das YOLA FEST sind ebenfalls bereits bekannt.


Die besten Kopfhörer im Überblick
Weiterlesen