Album der Woche

Phoenix Ti Amo


Warner

von

They got so much love to give! Aus den vier Franzosen sind echte Lover geworden. Fiepste Sänger Thomas Mars im 2000er-Indie-Smasher „If I Ever Feel Better“ noch „I don’t even know what love is“, kamen Phoenix dem Gefühl spätestens 2009 mit „Love Like A Sunset Pt. 2“ gefährlich nah. TI AMO lässt jetzt endgültig alle Dämme brechen – ein Album als Liebeserklärung an die romantische Vision von Italien. Ein Gegenentwurf zur dramatischen Lage unserer Welt. Terroranschläge, Flüchtlingskrise, Trump. Einfach mal vergessen, wie beschissen alles ist, und in den süßesten Italo-Traum flüchten: La Dolce Vita und Zitroneneis genießen, bloß nicht aufs Telefonino gucken.

Klar, dass da Sätze wie „I Love You Anyway“ („Lovelife“) geträllert werden, Selbstbewusstsein und Testosteronspiegel steigen schließlich automatisch an, sobald man einen heißen ewigen Sommer in Venedig verbringt. Besonders feurig: wenn Bubblegum-Synthies auf ein Konglomerat aus französischen, italienischen und englischen Lyrics treffen. Dass man zwischenzeitlich den Eindruck bekommt, Daft Punk hätten The Weeknd einen neuen Track gebastelt, ihn aber unter dem Namen „Goodbye ­Soleil“ Phoenix untergejubelt, dürfte den gemeinen hedonistischen Fan keineswegs stören.

Phoenix – Goodbye Soleil auf YouTube ansehen


ÄHNLICHE KRITIKEN

MUNA :: MUNA

Das kalifornische Electro-Pop-Trio schreibt seine queeren Hymnen nun fürs Indie-Hitradio.

Charlotte Cardin :: Phoenix

Obacht, Genres: Hier werden schon mal Pop, Elektro, R’n’B und HipHop eingefangen.

Django Django :: Glowing In The Dark

Schwelgerischer Dancefloor-Indie-Pop, ganz ohne Brillenträger-Zurückhaltung.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Phoenix live in Berlin: Tickets, Termin, Vorverkauf

So gelangt man an Tickets für das einzige Deutschland-Konzert von Phoenix

Phoenix veröffentlichen neuen Song „Alpha Zulu“ – Album soll folgen

Phoenix befinden sich gerade im Studio, um ihr siebtes Album aufzunehmen. Tourdaten sollen ebenfalls folgen.

Charlotte Cardin im Interview: „Zu meinen großen Einflüssen gehören Radiohead und Céline Dion“

„Schreiben hat etwas sehr Beruhigendes“: Im Interview mit der kanadischen Songwriterin Charlotte Cardin sprechen wir über ihr neues Album PHOENIX, die zusammengewürfelte Musikszene in Montreal und den gesellschaftlichen Druck, der ihrer Meinung nach auf Frauen lastet.


Phoenix live in Berlin: Tickets, Termin, Vorverkauf
Weiterlesen