Pink Shabab Never Stopped Loving You


Karaoke Kalk/Morr/Indigo (VÖ: 11.2.)

von

Schon das Cover-Artwork sieht aus wie eine einzige große Verheißung. Man sieht das Foto einer tanzenden jungen Frau, die Szene wirkt so natürlich und normal, als sei das Bild bei der letzten Jugendfreizeitfahrt aufgenommen. Entsprechend nostalgisch mutet die Musik des britischen Bassisten und Multiinstrumentalisten Joseph Carvell alias Pink Shabab auch des Öfteren an: Da klingen der Softpop der 80er-Jahre, Chicago House oder Chillwave an, da ertönen klebrige Synthies und gelegentlich Falsettgesang.

🛒  NEVER STOPPED LOVING YOU bei Amazon.de kaufen

Doch sind die Songs nie bloßes Retro-Getue, man hört zum Beispiel dem tollen ersten Stück „Kiosk Instrumental“ an, dass Carvell den Post-Indie-Sound von Bands wie Dirty Projectors durchaus registriert hat. Carvell, der unter anderem schon für Little Annie, Laetitia Sadier oder Baby Dee Batch die Basslinien eingespielt hat und zudem in der Band Batsch spielt, hat mit NEVER STOPPED LOVING YOU bereits im Spätwinter den Soundtrack für den nächsten Sommerurlaub eingespielt, und wenn man das Cover dann noch mal genau betrachtet, dann wartet man eigentlich nur darauf, dass Tom Cruise gleich die Cocktails serviert.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Immersion :: Nanocluster Vol. 1

Colin Newman von Wire hat sich eine Versammlung von Electronica-Allstars eingeladen.

Jane Weaver :: Flock

Die englische Soundbastlerin zerschlägt mit einer Pop-Platte das Patriarchiat.

Dirty Projectors :: 5 EPs

Eine Bandwerdung in fünf Schritten: mehrdimensionaler Artpop.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Dirty Projectors covern John Lennons „Isolation“: Streamt hier den Song zur Corona-Krise

Dave Longstreth von den Dirty Projectors will alle Einnahmen, die er durch seine Coverversion erhält, für den COVID-19-Hilfsfonds von MusiCares sowie an die Recording Academy spenden.

Haim kündigen neues Album „WOMEN IN MUSIC PT. III“ an

Nach den bereits veröffentlichten Songs „Summer Girl“, „Hallelujah“ und „Now I’m In It“ teilen Haim mit „The Steps“ außerdem bereits eine vierte Single von ihrer neuen Platte.

Coming Soon: 4 neue Alben, die wir schon gehört haben

Unser erster Eindruck kommender Platten – mit Lily Allen, Get Well Soon, Kamasi Washington und Dirty Projectors.


Abtreibung, Jo Gerner und Zitroneneis: Paula Irmschlers Wochenend-Empfehlungen
Weiterlesen