Shopping All Or Nothing


Fatcat/PIAS/Rough Trade (VÖ: 7.2.)

Das Interessante am Postpunk sind die Augenblicke, wenn sich diese quirlige, sperrige, kantige Musik dem Pop öffnet. Der Refrain von „Initiative“ ist ein solcher Moment, in der Strophe treibt Sängerin und Gitarristin Rachel Aggs den Song nach vorne, was fehlt, ist die Fläche – doch diese ergibt sich dann im Refrain, zusammen mit der dringlichen Frage: „Why can’t you show initiative?“

„ALL OR NOTHING“ bei Amazon.de kaufen

Wer Postpunk-Bands aus den 80er-Jahren wie Romeo Void oder Martha & The Muffins mag, findet hier ein potenzielles neues Lieblingslied. Nicht immer ist das vierte Shopping-Album ALL OR NOTHING so zwingend, ein paar Songs vertrauen zu sehr darauf, dass es ausreicht, wenn Drums und Bass zügig spielen, die Gitarren hüpfen und sich die Stimmen von Rachel Aggs und Bassist Billy Easter (der sehr nach Colin Newman von Wire klingt) überlagern.

Das ist dann Postpunk als Nummernrevue. Ein Stück wie „About You“ zeigt, dass Shopping mehr können: Rachel Aggs spielt erst eine von Afrobeat inspirierte Gitarre, das Finale baut sich auf einem Jingle-Jangle-Motiv auf: „About You“ ist mit knapp vier Minuten nicht nur das längste, sondern auch das beste Stück der Platte.


Die 100 besten Songs aller Zeiten
Weiterlesen