Samuel L. Jackson erklärt Euch „Game of Thrones“. Und flucht dabei wie ein Irrer

Zugegeben: Zwar ist der Hype um „Game of Thrones“ erstmal vorbei, bis es dann eben nächstes Jahr mit der siebten Staffel weitergeht. Für alle, die HBOs Serienflaggschiff bis jetzt noch nicht gesehen haben, hat Samuel L. Jackson Abhilfe parat. Im Recap-Video schildert er Euch die Geschehnisse der ersten fünf Staffeln in zusammengefasster, pointierter und mit reichlich Kraftausdrücken garnierter Form:

Brillant humoristisch erklärt Jackson, warum dieser Winter, von dem immer alle reden, eigentlich so wichtig ist, wer diese blonde Drachendame ist und warum die guten Starks immer ins Gras beißen. Dabei macht er das besser als manch anderer, selbsternannter „GoT“-Spezialist: Er erkennt Fehler, prangert ein wenig die Logik in der Geschichte an und seine kurzen Charakterbeschreibungen treffen den Nagel meist auf den Kopf.

Und er hat schlichtweg oft Recht: Warum ist auch niemand auf den Winter vorbereitet, wenn sie bereits seit vier Staffeln über nichts anderes reden? Samuel L. Jacksons unverblümte Art, die Dinge zu beschreiben, ist wirklich Gold wert. Niemand anders konnte bis jetzt die Geschehnisse in Westeros besser erklären. Warum wurde er nicht schon früher als Erzähler eingesetzt? Man braucht nicht immer Morgan Freeman.


Folgt uns auf Facebook!



„House of the Dragon“: Das „Game of Thrones“-Prequel könnte erst 2022 erscheinen
Weiterlesen