Sasha und Xavier Naidoo moderieren die Echo-Verleihung 2017

Joko und Klaas haben mit dem #GoslingGate ja bekanntlich die Goldene Kamera ruiniert. Der Echo schafft sich mehr oder weniger von selbst ab. Die Verleihung wird nämlich nicht mehr im Ersten übertragen (wo hohe Quoten garantiert sind), sondern auf VOX, dem musikalischen Auffangbecken für Künstler, die sich in „Sing My Song“ gern von B-Prominenz covern lassen.

Das Gute am Echo 2017: Helene Fischer wird ihn garantiert nicht mehr moderieren. Das Schlechte: Wir wissen nicht, ob Sasha und Xavier Naidoo der Aufgabe gewachsen sind. Immerhin sind die beiden Musiker seit einiger Zeit nicht mehr unbedingt die Aushängeschilder der deutschen Musiklandschaft. Wir lassen uns aber gern überraschen.

Der erste Live-Act für die Show, die am 7. April ausgestrahlt und einen Tag davor aufgezeichnet wird, ist auch bereits bestätigt. Linkin Park feat. Kiiara stellen ihren Song „Heavy“ vor. VOX möchte den Echo als Abend „von Musikern für Musiker“ inszenieren. Der Vorverkauf für Zuschauer startet am 15. März. Veranstaltungsort ist die Messe Berlin.


Xavier Naidoos Antisemit-Urteil, Conceptronica und Aquas „Barbie Girl“: Die Popwoche im Überblick
Weiterlesen