„Schon krass“: AnnenMayKantereit legen Drogenbeichte in neuer Single hin

Henning May am Wurlitzer-Piano. Bekanntes Bild. Neu ist jedoch, was da aus dem Mund des AnnenMayKantereit-Sängers kommt: Im Song „Schon krass“ legt May – oder zumindest das erzählerische Ich – im leidenden Duktus eine überraschende Drogenbeichte hin. So singt er unter anderem:

Meine Freunde haben alle gezogen/ich hab‘ gebaut/und geraucht/und gelogen.“

Weiter singt er:

„Ich weiß, wie viel’s wiegt/wenn es vor mir liegt/und woher man’s kriegt/wenn man’s so sehr liebt/dass es keinen Tag mehr ohne gibt.“

Interessant ist auch, dass AnnenMayKantereit 2013 auf ihrem im Selbstvertrieb veröffentlichten Debütalbum AMK bereits einen Song mit dem Titel „Schon krass“ hatten, der jedoch weitaus optimistischer getextet und instrumentiert war. Dass die Band anscheinend etwas aufzuarbeiten hat und dies auch mit ihrer musikalischen Vergangenheit machen möchte, wird daran deutlich, dass im neuen „Schon krass“ zumindest die Zeile „Schon krass, wie das alles verschiebt“ aus der 2013er-Version eingebettet wurde.

Hört Euch „Schon krass“ mit Henning May am Piano hier an:

AnnenMayKantereits neues Album, SCHLAGSCHATTEN, erscheint am 7. Dezember 2018. Hier kann man „SCHLAGSCHATTEN” von AnnenMayKantereit bestellen.


Neues Album von AnnenMayKantereit im Anmarsch
Weiterlesen