Highlight: Mit Rammstein, Kollegah, Nirvana und The Cure: 10 Songs, die für Skandale sorgten

Schweinisch: Till Lindemann und Peter Tägtgren befürworten Abtreibung in „Praise Abort“-Video

So klingt es also, das neue Projekt von Rammstein-Sänger Till Lindemann und Peter Tägtgren (Pain, Hypocrisy): Lindemann, so dessen einschlägiger Name, hat am Donnerstag ein Video zur ersten Single „Praise Abort“ ins Netz gestellt. Regie führte Zoran Bihac.

LINDEMANN – Praise Abort (Official Video) from LINDEMANN on Vimeo.

Beim Genuss dieses Videos möchte man anfangs meinen, Lindemann wäre ein Comedy-Projekt. Till Lindemann und Peter Tägtgren zeigen sich trotz launiger Beschwingtheit erwartungsgemäß sehr obszön, plakativ und, nun ja, schweinisch. Die weißen Anzüge und das Klavier erinnern daran, dass Till Lindemann auch für Roland Kaiser Texte schreibt. Und wenn der Rammstein-Sänger im Refrain in sehr deutschem Englisch die Zeilen „I hate my life, and I hate you, i hate my wife, and her boyfriend too“ singt, mögen lieber Kritiker oder die Boulevardpresse die Spekulationen übernehmen, inwiefern Lindemann damit von seiner Freundin Sophia Thomalla spricht. Der Rest des Clips wird aber immer ekliger – falls man sich denn von solchen Anstößigkeiten und vermeintlichen Tabubrüchen überhaupt noch berühren lässt.

„Praise Abort“ ist seit dem 29. Mai 2015 als Single zu haben. Lindemanns Debütalbum SKILLS IN PILLS erscheint am 19. Juni 2015.


Neues Lindemann-Video zu „Platz Eins“ ist nur auf Pornoseite unzensiert zu sehen
Weiterlesen