Scott Hardkiss ist tot

Scott Hardkiss, Rave- und DJ-Ikone der Bay Area, ist im Alter von 43 Jahren verstorben. Die Todesursache ist bisher unbekannt.

In den 90er Jahren war Scott Friedel, wie er sich damals nannte, zunächst Teil der Hardkiss-Brüder in San Francisco. Die drei Brüder waren bekannt für ihre Psychedelic-, Techno-, House- und Breakbeat-Remixes und -Produktionen.

1993 veröffentlichte Scott Friedel als “God Within“ die Single “Raincry“. In New York setzte er danach seine Arbeit unter dem Namen Scott Hardkiss fort und remixte Songs für Elton John, George Clinton und die Flaming Lips.

Scott Hardkiss‘ “1997 Essential Remix“ für die BBC wurde in den Neunzigern als bester kalifornischer House-Mix gehandelt. 2009 veröffentlichte Hardkiss seine erste Solo-LP TECHNICOLOR DREAMER.

Der Bay-Area-DJ WishFM hat Hardkiss mit folgenden Worten beschrieben: „Scott was a visionary, as long as we knew he was always reaching for perfection, the path we took really didn’t matter… and this cool cat attained it all the time. I’ll miss my homie dearly.“ Hört hier ein Set des DJs aus dem Jahre 1994.


Charles Aznavour und sein letztes Interview: „Die Lieder werden überleben“
Weiterlesen