Mighty Oaks im Livestream mit  


„Searching“-Trailer: Dieser Thriller zeigt die Abgründe der Generation Facebook

von

Es dauert zwar noch einige Wochen bis zum Kinostart von „Searching“, allein der Trailer zum Film macht aber nachdenklich. Kennen wir die Leute in unserem privaten Umfeld wirklich so gut wie wir denken? Welche Abgründe anderer Menschen stehen täglich vor unseren Augen, werden aber von uns übersehen?

Falsche Identitäten und falsche Freunde

Nachdem die 16-jährige Tochter von David Kim (John Cho) spurlos verschwindet, wird eine örtliche Untersuchung eingeleitet und Kriminalkommissarin Rosemary Vick (Debra Messing) dem Fall zugeteilt. Als es 37 Stunden später immer noch kein Lebenszeichen von Margot (Michelle La) gibt, beschließt David, am einzigen Ort zu suchen, an dem bisher noch keiner nachgesehen hat – dort, wo heutzutage alle Geheimnisse aufbewahrt werden: Er durchsucht den Laptop seiner Tochter. Dort findet er Hinweise auf falsche Ausweise seiner Tochter und einen merkwürdigen Geldfluss. Hat sich Margot mit den falschen Leuten eingelassen?

Einen Thriller wie „Searching“ gab es noch nie. Er spielt komplett an einem Computer, durch die Kamera sieht man nur John Cho, seine Filmtochter tritt nur in Facebook- und Instagram-Profilen sowie Videoclips auf, die sich der besorgte Vater anschaut. Er versucht den Spuren seiner Tochter im Internet zu folgen und sie so in der echten Welt ausfindig zu machen, dabei ist er darüber schockiert, wie wenig er sein Kind überhaupt kennt.

„Searching“ startet am 30. August in den deutschen Kinos, den Trailer dazu könnt Ihr Euch hier anschauen:

SEARCHING – Official Trailer (HD) auf YouTube ansehen


Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten
Weiterlesen