Serien-Aus: Der „Tatortreiniger“ putzt bald zum letzten Mal

von

Der „Tatortreiniger“ wird eingestellt, dies verkündete der NDR am Dienstag. Mit der Comedy-Serie, in der Bjarne Mädel die Hauptrolle als bauernschlauer Mitarbeiter von der Spurenbeseitigung Heiko „Schotty“ Schotte spielt, als solcher Mordschauplätze reinigt und dabei über das Leben philosophiert, wird nach 31 Folgen Schluss sein. Die vier neuen und letzten Folgen werden noch vor Weihnachten 2018 ausgestrahlt.

Die Entscheidung dazu habe weder der NDR noch Mädel gefällt. Die Drehbuchautorin Mizzy Meyer alias Ingrid Lausund will „Aufhörn, wenn’s am schönsten ist“. Mit Quoten oder Finanzen habe ihr Wunsch nichts zu tun, sie sowie Regisseur Arne Feldhusen sehen eine „Gefahr der Wiederholung“. Der Deutschen Presse-Agentur sagte Feldhusen: „Schotty ist einer, der kurz vorbeikommt und wieder geht. Aber eben mächtig Eindruck hinterlässt.“

Bjarne Mädel, einst bekannt geworden als denunzierter und denunzierender Versicherungssachbearbeiter Ernie in „Stromberg“, hätte gerne weitergemacht: „Ich vermisse Schotty jetzt schon ein bisschen“. Verständnis zeigt er trotzdem: „Unsere Autorin Mizzi Meyer hat einfach einen sehr hohen Anspruch an ihre Texte und an sich selbst. Sie will immer wieder überraschen, immer wieder etwas Neues finden. Sie hat gemerkt, dass sie immer mehr Zeit braucht, um für sich gültige Geschichten zu erfinden, dass irgendwann der Zeitaufwand nicht mehr in Relation steht zu dem, was dabei herauskommt.“

Der „Tatortreiniger“ wurde erstmals mit vier Folgen an Weihnachten 2011 ausgestrahlt. Die drei aktuellsten Folgen waren im Dezember 2016 zu sehen.

Die vier finalen Episoden werden am 18. und 19. Dezember 2018 ausgestrahlt.


Impfungen statt Konzerte: Eventim vergibt nun auch Impftermine in Dortmund
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €