Spekulationen um Berghain – Insider zieht Aussagen zu angeblicher Schließung zurück

von

Gerüchte um den bekannten Berliner Techno-Club Berghain beschäftigten am Freitag die Clubszene. Das „Faze-Magazin“ hatte unter Bezug auf einen nicht namentlich genannten Insider berichtet, dass der Club schon zum Jahresende schließen werde. Die Meldung wurde von verschiedenen Medien aufgegriffen, auch vom MUSIKEXPRESS. Jetzt will die Quelle der Gerüchte es aber ganz anders gemeint haben.

Bei dem Insider handelt es sich offenbar um den Journalisten Jürgen Laarmann. In einem nicht öffentlichen Facebook-Post hatte er geschrieben, seine eigenen Recherchen hätten ergeben, dass der Club schließen soll: „Das Berghain schließt für immer! Noch in diesem Jahr kommt das endgültige Aus! ” […], wenns stimmt, ist das wirklich ein Beben für die Berliner Nacht.“ Der Post enthielt dabei auch relativ konkrete Details, etwa dass eine Weitergabe in jüngere Hand nicht erwünscht sei.

Dass Medien seinen Post aufgreifen, überraschte Laarmann anscheinend. In einem weiteren Beitrag ruderte er am Freitagabend zurück – er habe lediglich die im Umlauf befindlichen Spekulationen wiedergegeben. „Ich habe zugegeben das Gerücht von der Schließung gepostet, versehen mit dickem Fragezeichen und der Abschlussfrage: Weiß jemand etwas genaueres?“, schrieb Laarmann auf Facebook. „Daraufhin hat es ein paar Anrufe gegeben mit Leuten die genaueres wissen und ich hab das ganze wenige Stunden später richtiggestellt.“

Laarmann warf den berichtenden Medien vor, sich nicht direkt an ihn gewendet zu haben. „Das im Anschluss das Faze Magazin das als Meldung bringt und die Berliner Zeitung, die sich auf das Faze Magazin bezog, ist interessant – mit mir hat niemand gesprochen.“ Der „Bild“ und „BZ“, die ihn kontaktiert hätten, habe er gesagt, dass das eine Fehlinfo sei.

Laarmann war einmal Herausgeber der Szenezeitschrift „Frontpage“ und Veranstalter von Events wie der Loveparade und dem Mayday in Dortmund, er gilt als bestens in der Szene vernetzt. Auch wenn die Berghain-Betreiber kaum öffentliche Statements zum Club geben, war es daher nicht unplausibel, dass Laarmann nähere Informationen haben könnte. Zuvor war bekannt geworden, dass die Bookingagentur des Berghain, Ostgut Booking, tatsächlich bis zum Jahresende geschlossen wird.


Diese 15 Newcomer werden Euch 2019 begeistern
Weiterlesen