„Star Trek“-Darsteller Anton Yelchin ist tot

von

Er spielte Chekov in der Neuauflage der „Star Trek“-Reihe, war in Jim Jarmuschs „Only Lovers Left Alive“ und zuletzt in „Green Room“ zu sehen. Am frühen Sonntagmorgen ist Anton Yelchin, der 27 Jahre alte Schauspieler, bei einem Verkehrsunfall in Los Angeles ums Leben gekommen.

Der in Russland geborene und in den USA aufgewachsene Schauspieler war laut einem Bericht der Los Angeles Times auf dem Weg zu einer Probe, als ein bizarrer Unfall ihn sein Leben kostete: So berichtet die Polizei, dass der Wagen Yelchins rückwärts eine steile Einfahrt herunter gerollt sei und den Schauspieler an ein Sicherheitstor gequetscht habe. Anton Yelchin erlag kurz darauf den Verletzungen, die er sich dabei zugezogen hatte.

Freunde, die Yelchin zu der Schauspielprobe erwartet hatten, fanden seinen leblosen Körper etwas später. Jegliche ärztliche Hilfe kam allerdings zu spät. Die Polizei spricht bei Yelchins Tod von einem Unfall, ein Verbrechen wird ausgeschlossen.

Anton Yelchin wird ab dem 21. Juli ein letztes Mal in der Rolle des Chekov zu sehen sein. Dann nämlich startet „Star Trek Beyond“ in den deutschen Kinos. Auf Twitter ließen bereits viele Kreative, mit denen Yelchin in der Vergangenheit gearbeitet hat, ihrer Wut und Trauer freien Lauf:

 

 


Welches Equipment verwendet eigentlich… J Mascis?
Weiterlesen