Highlight: Serien wie „13 Reasons Why“: Diese Serien erzählen von Außenseitern und sozialem Druck

„Star Trek: Discovery“ auf Netflix: Deshalb erscheinen die Episoden nur wöchentlich

Eine neue Crew und einige bekannte Figuren sollen aus „Star Trek: Discovery“ den nächsten Serienerfolg für den Netflix machen. Und gleichzeitig viele Fans der Reihe versöhnen, die schon seit langem auf eine neue „Star Trek“-Geschichte warten und von den zuletzt erschienenen Kinofilmen enttäuscht waren. Die erste Episode der Serie steht seit Montag auf Netflix beim Abruf bereit, auch das Original-Logo des Streaming-Anbieters prangt über dem Titel. Doch warum veröffentlicht Netflix dann nicht direkt alle Episode der ersten Staffel?

Mit „House of Cards“ und „Orange is the New Black“ ist der Streaming-Anbieter angetreten, das Sehverhalten seiner Nutzer grundlegend zu ändern. Wöchentliche Ausstrahlungen sollten der Vergangenheit angehören, der Kunde sollte bei Bedarf mehrere Episoden seiner Lieblingsserie sofort „bingen“ können. Dass wie im Falle von „Star Trek: Discovery“ nun doch wieder eine wöchentliche Neuerscheinung folgt, liegt daran, dass die Serie kein komplettes Netflix-Original ist.

Zwar wird es in Europa als solches verkauft, weil Netflix hier die alleinigen Rechte an der Serie hat. In den USA läuft die neue „Star Trek“-Serie allerdings immer zuerst auf dem Sender CBS, erst danach darf Netflix die neueste Episode in die Mediathek nehmen. Ein ähnliches System war zuletzt auch bei „Fargo“ und „Better Call Saul“ zu sehen. Auch hier veröffentlichte Netflix die in Europa als Original deklarierten Serien wöchentlich, da sie eigentlich von anderen Sendern produziert wurden.

Im Falle von „Star Trek: Discovery“ müssen sich die Zuschauer besonders lang gedulden, bis sie auf die komplette Staffel zugreifen können – obwohl es sich um eine astreine Koproduktion mit CBS handelt. Ab dem 25. September 2017 wird jeden Montag eine Episode der Serie ausgestrahlt, zumindest bis zum 6. November. Dann macht „Star Trek: Discovery“ eine Pause, die restlichen der 15 Folgen kommen dann ab dem Januar 2018. Ein erster Trailer zur neuen Serie wurde bereits vor einigen Wochen veröffentlicht, nun wurde als Fan-Service ein Trailer auf Klingonisch produziert:


„Stranger Things 3" bricht alle Netflix-Rekorde
Weiterlesen