„Star Wars“-Inszenierung: Aaron Paul spielt Luke Skywalker

von

Während der Rummel um den neuen „Star Wars“-Film „The Force Awakens“ derzeit sehr groß ist, hat sich Regisseur und Drehbuchautor Jason Reitman etwas einfallen lassen, um die Zeits des Wartens bis zur Filmveröffentlichung schöner zu gestalten.

Reitman wird eine einmalige Inszenierung von „Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück“ am kommenden Donnerstag im Ace Hotel in Los Angeles abhalten. Die Besetzung ist nicht ohne: Aaron Paul, bekannt als Jesse Pinkman aus „Breaking Bad“, wird die Rolle des Luke Skywalker übernehmen, während J.K. Simmons („Juno“, „Burn After Reading“) Darth Vader verkörpern wird.

Außerdem wird „24“-Star Dennis Haysbert Lando Calrissan spielen, Komiker Kevin Pollak wird Yoda sein. Der Brite Stephen Merchant nimmt die Rolle des C3P0 ein. In den nächsten Tagen sollen weitere Teilnehmer bekannt gegeben werden.

Die „Star Wars“-Inszenierung ist jedoch kein Einzelfall. Jason Reitman bringt seit Oktober 2011 monatlich einen bekannten Film auf die Bühne des Los Angeles County Museum of Art. Vergangenen Oktober inszenierte er „American Beauty“, in der ersten Hälfte dieses Jahres waren unter anderem Filme wie „American Pie“, „Pulp Fiction“ oder „Die Reifeprüfung“ dabei.


Ein Lied für Carrie Fisher: Tochter Billie Lourd erinnert an ihre verstorbene Mutter
Weiterlesen