Spezial-Abo
Highlight: Die 100 besten Stimmen der Musikgeschichte

Stilsicher enthüllt: „Awesome People Hanging Out Together“

Das Tumblr-Blog Awesome People Hanging Out Together ist konzeptionell einfach und im Grunde selbsterklärend. Dennoch gehört das Blog zu den zwar kurzweiligsten aber vergnüglichsten Kuriositäten im Web. Deren Archiv, das gerade exponentiell wächst durch die Mitwirkung seiner ebenso explosionsartig gewachsenen Besucherschaft, ist eine Schatztruhe voller unentdeckter Schnappschüsse von historischen und gegenwärtigen Persönlichkeiten, die gemeinsam Zeit verbringen.

Die teils abwegigen Paarungen oder die private Atmosphäre dieser Bilder erzählen meist mehr über die Abgebildeten als das jede Bildunterschrift vermag. Während einige Paarungen wie gemacht für einander scheinen, ist man bei anderen erleichtert, dass sie sich tatsächlich trafen – Charlie Chaplin und Albert Einstein beispielsweise, James Brown und Mick Jagger, Grace Kelly und Audrey Hepburn oder Sting, Kurt Vonnegut und Allen Ginsberg.

Überraschend sind so manche Zusammentreffen, wie das von Nancy Reagan und Mr. T, auf dessen Schoß sich die First Lady setzte. Oder Michael Jackson und Freddie Mercury, die gemeinsam den Song There must be more to life than this aufnahmen, der nie veröffentlicht wurde. Andere bekannte Treffen, wie das von William S. Burroughs mit Kurt Cobain, beflügeln zumindest die Fantasie, man fragt sich, wie sie abgelaufen sein mögen.

Denn aufklärendes Material, wie das Video von John Lennon und Bob Dylan im Gespräch über Johnny Cash sind selbst auf „Awesome People Hanging Out Together“ rar.

Weitere Artikel:

Rave Is Over – vom Ende der Clubkultur. Fesselnd: Nobuyoshi Araki fotografiert Lady Gaga. Dum Dum Boys – Iggy Pop, Lou Reed & Co in kleinen Schwarzen. The Bling-Fling – Nous Sommes verarbeiten Musik zu Schmuck. The Kate Moss Portfolio and Other Stories. Für graue Tage, wilde Nächte, für immer: Lazy Oaf.


„Stay Inside!“: Dieses Nirvana-Cover wird zur Quarantäne-Hymne
Weiterlesen