Stream: Thom Yorke gibt unveröffentlichtes „Suspiria“- Material heraus

Mit der Entwicklung der Musik für Luca Guadagninos Remake von „Suspiria“ gab Thom Yorke sein Filmmusik-Debüt. Am 22. Februar veröffentlichte der Sänger eine Vinyl-Platte mit Songs, die bei den Aufnahmen zum Film entstanden sind, bisher jedoch nie veröffentlicht wurden.

Die Platte enthält insgesamt sieben Songs, zum Beispiel „Unused Spell“, „A Conversation With Just Your Eyes“ und „The7th7th7th7thSon“. Insgesamt wurden 1.500 Vinyl-Platten von XL Records und The Vinyl Factory für den Verkauf hergestellt.

Hört hier die „Suspiria“-Outtakes im Stream:

„Suspiria Unreleased Material“ soll den eigentlichen Soundtrack des Films ergänzen, der im Oktober 2018 veröffentlicht wurde. Zuvor kritisierte Dario Argento die Filmmusik. Argento ist der Regisseur der Originalversion von „Suspiria“ von 1971. Er erklärte, dass die Musik ihn nicht begeistere und sie den Geist des Originals verraten habe. „Es gab keine Angst, es gab keine Musik. Der Film hat mich nicht so zufrieden gestellt.“

Kooperation

Trotz dieser Kritik ist der Song „Suspirium“ als Bester Original Song bei den 91. Oscars nominiert, die in der Nacht vom 24. auf den 25. Februar verliehen werden. In Deutschland kann die Verleihung am Montag ab 2 Uhr morgens im TV verfolgt werden.


Thom Yorke vergleicht Brexit mit den „frühen Tagen des Dritten Reichs“
Weiterlesen