Highlight: Hype beiseite: 8 Podcasts, die sich wirklich lohnen

Für bessere Matches: Tinder kooperiert mit Spotify

Ein gemeinsamer Musikgeschmack kann ausschlaggebend für die Wahl des Partners sein. Dessen ist sich auch Tinder bewusst: Künftig sollen die Lieblingssongs bei Spotify in das Profil bei der Dating-App einfließen. Nutzer können ihren Lieblingssong über ihr Profil anzeigen lassen, ohne dafür überhaupt bei Spotify registriert zu sein. Wer allerdings seinen Spotify-Account mit Tinder verknüpft, bekommt (ähnlich wie bei der Verknüpfung der App mit Facebook) angezeigt, welche musikalischen Überschneidungen mit dem potentiellen Match bestehen.

In der Spotify-Meldung zur Kooperation schreibt der schwedische Streamingdienst: „Fügt eurem Tinder-Profil einen Song hinzu, der euch beschreibt. Eure persönliche Hymne, die euer Leben derzeit begleitet, euer Wesen beschreibt oder euch einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Denn manchmal sagt Musik mehr als tausend Worte.“

in der deutschen Apps ist die Funktion anscheinend noch nicht integriert, so soll die Verknüpfung auf dem Tinder-Profil aussehen:

tinder_spotify_1

 

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Die Podcasts „Gemischtes Hack“ und „Herrengedeck“ sind zu Spotify umgezogen
Weiterlesen